Hallo Faustballfans und -Freunde

Schön, dass ihr unsere WM- Seite verfolgt. Ich hoffe ihr habt schon alle eure Tickets?

Mein Name ist Anna-Lisa Aldinger, komme aus Dennach und habe dort auch das Faustball spielen und lieben gelernt.
In meinem Verein, TSV Dennach, spiele ich auf der Zuspielposition, werde aber auch immer wieder in der Abwehr eingesetzt.
Schon seit ich laufen kann, wurde ich von meiner Familie auf den Faustballplatz mitgenommen, bis ich mit etwa 5 Jahren selbst angefangen habe.
Meine Karriere begann in der Jugend mit einigen deutschen Meistertiteln und der ersten Teilnahme an der Europameisterschaft 2007 mit der U18. Darauf folgte eine WM in Namibia und eine weitere Europameisterschaft. Mit etwa 14 Jahren kam ich zum Bundesligateam des TSV und spiele bis heute erfolgreich in der 1. Bundesliga Süd mit.
Das meiste Können verdanke ich meiner ehemaligen Trainierin Beate Bolz, die mich von der C-Jugend bis 2011 motiviert, begleitet und trainiert hat!

Ein großer Traum von mir war es schon als kleines Mädchen "einmal bei den Frauen in der Nationalmannschaft" mitzuspielen und das Trikot mit dem "Adler" auf der Brust zu präsentieren.
2012 war es endlich soweit! Die Nominierung in die Frauennationalmannschaft für die EM in Diepoldsau!
Seitdem hat mich noch mehr der Ehrgeiz im Training gepackt!
Dazu kam der erste Deutsche Meistertitel im aktiven Bereich, auf dem Feld, mit meinem Verein.

Dieses Jahr ist für jeden von uns ein ganz besonderes Jahr. Die WM im eigenen Land, in Dresden! Um so mehr freu ich mich rießig über diese Nominierung in dieses Team. Nach einem Trainingslager in der Türkei, einem Lehrgang in Hannover und einem spannenden Teamwochenende in Niedernhall sind wir sehr gut vorbereitet auf das Ereignis. Ich bin jetzt schon sehr stolz auf die Mannschaft und kann nur sagen:"dieses Team ist zu allem fähig!!"
Aber zu einem guten Team gehören auch besondere Fans.
Und da seid ihr angesprochen! Auch für euch soll es dieses Jahr ein besonderes Erlebnis in Dresden werden.
Also....
Unterstützt uns!
Kommt nach Dresden!
Feuert uns an!
Erleben wir die WM in Dresden zusammen!!

Ich (wir) freu mich auf euch!
Eure Anna-Lisa

Hallo liebe Faustballfreunde,

mein Name ist Sonja Pfrommer, spiele im Angriff und gehöre zu den 10 Faustballerinen, die Deutschland bei der WM in Dresden vertreten werden.
Ich wohne in Mannheim, aufgewachsen bin ich aber in Waldrennach. Dort habe ich auch von Anfang an meinen Papa auf den Faustballplatz begleitet. Mit 6 Jahren durfte ich dann endlich auch Faustball spielen. Bis zu meinem Wechsel 2003 nach Dennach war ich das einzige Mädchen beim TV Waldrennach. Aber auch nach meinem Wechsel habe ich noch einige Jahre zusätzlich bei den Jungs mit trainiert, wovon ich heute noch profitiere. Mit dem TSV Dennach erkämpfte ich in der Jugend 9 Deutschemeistertitel und bei den Damen gelang es uns bisher 2-mal.
Meine Karriere als Nationalspielerin begann 2005 bei der Jugend EM in Düsseldorf, wo wir den EM-Titel geholt haben und ich als beste Angreiferin geehrt wurde. Mit dem gleichen Team traten wir im Januar 2006 bei der ersten U18 WM der Mädchen in Chile an und konnten uns auch dort den Titel erkämpfen. 2007 gelang es mir nochmals den Europameistertitel in Wallisellen zu gewinnen.
Den Sprung in die Frauennationalmannschaft schaffte ich 2010 und durfte wieder einmal nach Chile zu einer WM reisen. Damals spielten wir ein super Turnier und konnten nur im Finale von Brasilien besiegt werden. Aber dieses Gefühl bei so etwas großem dabei zu sein ist unbeschreiblich…
Nun steht wieder eine WM vor der Tür und dazu im eigenen Land in Dresden. Das ist für jede von uns was ganz besonderes, doch alleine schaffen wir es nicht. Wir brauchen jeden einzelnen von euch! Also kommt nach Dresden und jubelt, klatscht und schreit uns zum Titel! Lasst und dieses unbeschreibliche Gefühl gemeinsam erleben!
Ich freu mich auf euch!
Eure Sonja

Liebe Faustballfans,
ganz kurz zu meiner Person. Ich komme aus Kulmbach, das liegt im nördlichen Bayern also nur rund zwei Autostunden von der WM-Stadt Dresden entfernt. Der ATS Kulmbach ist auch mein Heimatverein, dort habe ich das Faustball spielen gelernt und auch über viele Jahre in der 1. Bundesliga gespielt. Nach einer Armverletzung musste ich dann im Jahr 2001 meine aktive Karriere beenden und verschrieb mich dann vollständig dem Traineramt. Seit vielen Jahren trainiere ich in Kulmbach die 1. Bundesligamannschaft, im Jahr 2007 habe ich dann die A-Nationalmannschaft der Frauen übernommen. Seit über zwei Jahren haben wir unsere Heim-WM in Dresden ganz fest im Blick. Die Vorfreude auf dieses einmalige Erlebnis ist nicht nur bei den Spielerinnen enorm hoch. Ich freue mich sehr darauf, diese Highlight als Trainerin an der Seitenlinie mit erleben zu dürfen. Es gibt drei gute Gründe, warum die Faustballfans nach Dresden reisen sollten: Ein wichtiger Grund ist die tolle Stadt Dresden, die man parallel zur WM genießen kann. Nutzt die Chance und lernt eine der schönsten Städte Deutschlands kennen. Dresden ist in jedem Fall eine Reise wert! Wir wollen mit den anderen Nationen und ihren Fans wieder einmal ein ganz großes Faustballfest feiern. Die "Faustball-Familie" trifft sich wieder einmal und feiert gemeinsam! Kommt nach Dresden, erlebt tolle Spiele und gewinnt neue Faustballfreunde aus der ganzen Welt! Ein weiterer wichtiger Grund, nach Dresden zu reisen, sind natürlich wir. Kommt zur WM und unterstützt uns, feuert uns an, steht hinter uns und lasst uns diese Faustballtage mit all den Emotionen gemeinsam erleben. Wir brauchen Eure Unterstützung und zählen auf Euch! Ich kann Euch versprechen, dass wir alles tun werden, unser Land würdig bei dieser WM zu vertreten. Wir werden in Sachen Leidenschaft, Kampfgeist und Siegeswille alles in die Waagschale werfen, was wir haben. Wir treffen in Dresden auf unglaublich starke Nationen, es wird einen harten Kampf um den höchsten Faustballtitel geben. Geht diesen schweren aber auch sehr schönen Weg mit uns gemeinsam! Die Mannschaft hat in den letzten Monaten außergewöhnlich gut gearbeitet, unfassbar viel Eigenmotivation aufgebracht, um ihrem Publikum in Dresden auch eine tolle Leistung bieten zu können. Für mich ist es eine große Ehre, diese tolle Mannschaft an der Seitenlinie betreuen zu dürfen. Auf dem Weg zum vierten Stern! Das ist unser ganz großer Traum! Seid dabei und lebt diesen Traum mit uns!
Eure Silke Eber
P.S. Es gibt nur noch zwei Tage Tickets im Vorverkauf! Macht schnell!

Liebe Faustballfans, liebe begeisterte Sportfreunde,
ich bin Sabine Carle, schon ein „alter Hase“ im Faustballgeschäft.
Liebe Faustballfans, liebe begeisterte Sportfreunde,

Auch ich komme, wie Eva Krämer, vom TSV Niedernhall. Faustball lernte ich als Turnerin und Leichtathletin beim Biberacher Landesturnfest kennen. Bis heute blieb meine Liebe zum Faustball erhalten, ich merkte schnell, dass Erfolg, Teamgeist und Feiern in einer Mannschaft viel mehr Spaß machen als in einer Einzel-sportart.

1982 schaffte ich mit meinem Team den Aufstieg in die 1. Bundesliga, der Niedernhall bis heute nach 33 Jahren noch immer angehört.

Den Sprung in die Nationalmannschaft gelang mir 1981. Dort spielte ich als Zuspielerin bis 1988 insgesamt 25 Länderspiele – alle gegen Österreich. In dieser Zeit setzte ich mich beim IFA (Ernesto Dohnalek) dafür ein, dass sich mehr Länder im Frauenfaustball international beteiligen. 1988 flog die Deutsche und Österrei-chische Nationalmannschaft nach Brasilien, Argentinien und Uruguay um Südamerika zu motivieren in das internationalen Spielgeschehen einzugreifen. 1994 war es soweit – es fand die 1. Weltmeisterschaft in Argentinien statt.

Meine Karriere als Nationaltrainerin begann 1988 mit der Jugend-nationalmannschaft und seit 1995übernahm ich die Frauennational-mannschaft. Dabei ist es mir gelungen, Jako und Gemü als unsere Sponsoren zu engagieren.

Ich bin stolz darauf, viele Titel für Deutschland geholt zu haben. Absolute Highlights waren für mich die beiden Weltmeistertitel 1998 und 2006. Diese Erlebnisse sind für mich unvergesslich. Weltmeister zu sein ist einfach etwas ganz besonderes.

Auch in diesem Jahr haben wir Großes vor. Ich würde mich sehr freuen, wenn viele Fans uns in Dresden bei der Heim –WM unterstützen würden.
Appellieren möchte ich vor allem auch an die „alten“ Weltmeisterinnen und ehemaligen Nationalspielerinnen, in Dresden dabei zu sein. Ihr seid unsere Vorbilder und könnt uns Rücken-stärkung geben. Ich würde mich riesig über ein solches Treffen freuen.

Mein Motto für die WM lautet: Keiner gewinnt alleine – packen wir es gemeinsam mit Euch an – kommt nach Dresden! Denkt dran, auch die Stadt Dresden ist eine Reise wert!

Servus liebe Faustballfans,

ich bin Kerstin Schmid, wohne in Mosbach und betreue die Mädels physiotherapeutisch.
Zum Faustballsport kam ich über meinen Bruder, der mich in meiner Heimatstadt Rheinfelden zum Training mitgenommen hat und bin seither mehr oder weniger aktiv dabei. Bis vor 1 ½ Jahren spielte ich zusammen mit Eva Krämer für den TSV Niedernhall und jetzt bestreite ich Turniere im Freizeitbereich.
Zur Nationalmannschaft der Damen kam ich 2005 als mich der damalige Betreuer des Herren A-Teams anrief und fragte, ob ich Lust hätte die Mädels bei der EM in Österreich zu betreuen, da der eigentliche Betreuer verhindert war. Ich zauderte, bin aber froh, den Mut gefunden zu haben und habe es nicht bereut.
Diese EM war ein Wahnsinns- Erlebnis für mich, da ich solch ein Event im beschaulichen Südbaden noch nicht erleben durfte. Allein die Nationalhymne zu hören und zu wissen, man trägt einen kleinen Teil dazu bei, dass die Spielerinnen sich auf dem Platz wohl fühlen (und sei es nur als Wasser-, oder Tempospender), ist ein einzigartiges Gefühl.
Was mir an dem aktuellen Kader besonders gefällt, ist der außergewöhnliche Teamgeist, der von der Mannschaft im Gesamten und jedem einzelnen Spieler ausgeht. Solch eine Stimmung habe ich noch in keinem Jahr bisher gespürt und bin deshalb sicher, dass da was ganz Großes auf uns zu kommen wird bei der WM in Dresden.
Überzeugt Euch selbst, kommt nach Dresden und helft mir die Mannschaft vom Spielfeldrand aus zu pushen! Ich freu mich auf Eure lautstarke Unterstützung vor Ort !!!

Eure Kerstin

Liebe Faustballfans,

mein Name ist Stephanie Dannecker, ich bin 21 Jahre alt und spiele seit 2008 im Angriff für den TSV Calw.
Schon als kleines Kind wurde ich von meiner Familie zu jedem Faustballevent mitgenommen. Ich konnte nicht mal richtig laufen da hatte ich schon den Faustball in der Hand. Mit 5 Jahren konnte ich dann endlich loslegen. Bis zu meinem 11. Lebensjahr habe ich für den TV 1845 Böblingen im Zuspiel gespielt. Personalbedingt musste ich dann schließlich zum Angriff übergehen. Und hier begann dann auch meine Karriere in der U18 Nationalmannschaft. 2007 durfte ich an der Europameisterschaft in Wallisellen teilnehmen, weiter ging es dann zu meiner 1. Weltmeisterschaft in Namibia wo wir den 2. Platz belegten. Schließlich kam meine 2. Weltmeisterschaft in Lloret, wo wir das Finale gegen Österreich gewannen und somit Weltmeister wurden.

Durch eine Verletzung am Handgelenk bin ich für die Sommersaison 2011 leider ausgefallen. Umso mehr hat mich die Einladung zum Lehrgang der Frauen-Nationalmannschaft überrascht und ich habe mich riesig gefreut! Meinen ersten Einsatz im A-Kader hatte ich bei der EM in Diepoldsau 2012.
2014 ist ein sehr spannendes und großes Jahr für uns. Die Chance eine Weltmeisterschaft im eigenen Land zu spielen bekommen die wenigsten Spieler. Umso mehr habe ich mich über die Nominierung hierfür gefreut.
ABER: Wir brauchen eure Unterstützung! Mit eurer Hilfe werden wir etwas ganz großes und unbeschreibliches erleben. Also kommt vorbei und kämpft mit uns um die Goldmedaille!

Ich freue mich sehr auf euch!

Eure Steffi

Hallo liebe Faustballfans,

mein Name ist Hinrike Seitz, ich bin 22 Jahre alt und spiele in der Nationalmannschaft auf der Zuspielposition. In meinem Heimatverein, dem TV Jahn Schneverdingen, habe ich schon früh das Faustballspielen gelernt. Schon als Kleinkind lag ich in der Turnhalle auf der Kuscheldecke und habe meiner Mutter beim Faustballspielen zugeschaut. Daher war es selbstverständlich, dass ich über kurz oder lang auf beim Faustball landen würde. Für mich gab es nie einen anderen Sport und das ist auch bis heute so geblieben.
Ich hatte schon viele tolle Erlebnisse in meiner sportlichen Karriere. Ich durfte mit der U18 meinen ersten Europameisterschaftssieg feiern und bin in Namibia Vize-Weltmeister geworden. Letztes Jahr bin ich mit meiner Vereinsmannschaft gleich zweimal Deutscher Meister geworden. Doch ich denke diese tollen Jahre können 2014 bei der WM in Dresden noch getoppt werden.
Doch das tollste an all den Erlebnissen ist, dass man sie mit anderen Menschen teilen kann. Und damit meine ich nicht über Facebook und das Internet
Ich erinnere mich noch so gut an die Männer Weltmeisterschaft 2011 in Österreich. Es war gar nicht geplant, dass ich dort sein würde. Ganz spontan habe ich mich entschieden doch zu fahren. Tasche gepackt, in die Bahn gesetzt und los ging es. Im Nachhinein weiß ich, dass ich alles richtig gemacht habe. Diese Emotionen, wenn das Team aus dem eigenen Land dort unten auf dem Feld spielt und alles gibt und man bei jedem Ball mitfiebert. Der Moment wenn es 10:6 für Deutschland steht und du weißt, gleich ist es soweit, gleich wird Deutschland Weltmeister. Dieses Gefühl ist auch als Zuschauer unbeschreiblich.
Deswegen jetzt mein Aufruf an EUCH: Kommt zur WM nach Dresden, feuert uns an, feiert mit uns und macht diese Tage zu einem unvergesslichem Erlebnis. Egal ob lang geplant oder spontan, ob die ganze Woche oder nur 2 Tage: Wir freuen uns auf jeden Einzelnen von euch!!!

Bis bald in Dresden

eure Hini

— mit Hinrike Seitz.

 

Hallo liebe Leute,

mein Name ist Theresa Celine Schröder, besser bekannt unter meinen Spitznamen "Terry".
Ich bin 18 Jahre alt und spiele seit meinem vierten Lebensjahr Faustball für meinen Heimatverein, den TV Jahn Schneverdingen, mit welchem ich bereits in der Jugend einige Erfolge erzielen konnte.
Diese konnte ich dann seit meinem 15. Lebensjahr in der Bundesliga gemeinsam mit meinen nun auch Nationalmannschaftskolleginnen Cindy Ristel und Hinrike Seitz weiterführen.
Nachdem ich bereits die Nachwuchslehrgänge in der U14 und U15 besuchen durfte, habe ich 4 Jahre in der Jugend-Nationalmannschaft gespielt. Diese Zeit hat mir neben Titeln und Vize-Titeln auch viel Freude bereitet und einige schöne Orte gezeigt.
In diesem Jahr wurde ich erstmals zum A-Kader eingeladen und durfte hier in dem Trainingslager in der Türkei bereits einige wertvolle Erfahrungen sammeln. Nach dem Hannover-Lehrgang wurde ich dann in den WM-Kader berufen. Mit dieser Nominierung habe ich nicht gerechnet und freue mich daher umso mehr, dass ich bei diesem einmaligen Ereignis einer "Heim-WM" dabei sein und die Nr. 10 tragen darf.
Ich hoffe natürlich, dass wir eine erfolgreiche Weltmeisterschaft in Dresden spielen. Doch um das zu schaffen, brauchen wir neben eigenem Ehrgeiz und Spielfreude auch die Unterstützung von EUCH, unseren Fans. Drum seid dabei, wenn bei der diesjährigen Frauen-Weltmeisterschaft im Faustball erstmalig 10 Nationen in Dresden um den Titel kämpfen.
Packt Eure Deutschland-Fahnen, Trikots, Tröten und andere Fan-Utensilien ein, schnappt Euch Eure Familie und Freunde und kommt nach Dresden, um unser Team zu unterstützen und lautstark anzufeuern.
Wir freuen uns auf EUCH!

Bis dahin,
Eure Terry

P.S. Jetzt sind es nur noch wenige Tage, genauer gesagt 18!! Die Vorfreude steigt.

Hallo liebe Faustballfans,

auch ich würde mich sehr freuen, euch Ende Juli / Anfang August in Dresden begrüßen zu können!

Mein Name ist Linda Scholze, ich bin 26 Jahre alt und spiele in der Abwehr beim FSV 1911 Hirschfelde.
Seit meinem 9. Lebensjahr habe ich das Faustball spielen in Hirschfelde kennen & lieben gelernt! In der Zeit von 2007 - 2009 spielte ich beim SV Energie Görlitz, wo ich das erste Mal 2.Bundesligaluft schnuppern durfte. Seit 2010 spiele ich wieder in Hirschfelde - im Bundesliga-Team der 1.Liga Süd!
Das erste Mal den Adler auf der Brust tragen, durfte ich zur Jugend-EM 2003 in Bozen und feierte 2006 mit der U-18 den WM-Titel in Chile - mein größter Erfolg im Jugendbereich! Seit dem war es mein Traum im A-Kader spielen zu dürfen, der sich im Jahr 2011 erfüllte!

Die WM in Dresden soll für das gesamte Team ein großes Ereignis werden, dafür brauchen wir aber EURE Unterstützung!
Wir brauchen jeden Einzelnen von EUCH, kommt nach Dresden und macht gemeinsam mit uns ein großes und unvergessliches Heimspiel daraus!

Ich freue mich EUCH in Dresden zu sehen!

Eure Linda

 

Hallo ihr lieben Fans und Freunde der deutschen Frauennationalmannschaft.

Zuerst einmal freue ich mich sehr, dass ihr den Weg auf diese Seite gefunden habt und uns auf unserem Weg bis zur WM und hoffentlich auch noch darüber hinaus begleitet.

Mein Name ist Annika Lohse und ich darf, mit einer kurzen Unterbrechung, seit dem Jahr 2003 das Deutschlandtrikot mit der Nummer 6 tragen. Im Team spiele ich auf der Abwehrposition.

Meine Faustballreise beginnt vor über 25 Jahren beim Ahlhorner Sportverein, dem ich nach wie vor angehöre. Hier wurde der Grundstein für meine sportliche Karriere von meiner Trainerin Edda Meiners gelegt. Aufgrund ihres kontinuierlich guten Trainings, das sie meinen Teamkollegen und mir immer mit Begeisterung vermittelt hat, konnten wir uns immer wieder weiterentwickeln, verbessern und somit einige Erfolge feiern.

Dieser Grundstein war es auch, der mir den Weg ins Team Deutschland geebnet hat. Auch hier durfte ich mit meiner Trainerin Silke Eber schon einige Erfolge feiern und an ihrer Begeisterung für den Faustballsport teilhaben.
Dieses Jahr ist für mich ein ganz Besonderes, denn ich darf Teil eines Teams sein, das im eigenen Land eine Weltmeisterschaft spielen darf. Ich freue mich sehr darauf mit Euch zusammen nicht nur eine schöne Zeit in Dresden erleben zu dürfen, sondern auch sportlich möglichst erfolgreich zu sein und die WM 2014 unvergesslich zu machen.
Habt ihr Lust auch ein Teil des Team Deutschlands zu sein? Dann kommt vorbei und unterstützt das Team und mich in Dresden. Ich freue mich auf euch!!!

Wir sehen uns in Dresden
Eure Annika

Hallo liebe FANS,

ich würde mich natürlich auch sehr freuen, wenn ihr uns für die kommende Weltmeisterschaft in Dresden unterstützt. Es ist für mich, als Mitglied der Frauen-Nationalmannschaft, ein riesiges und bestimmt unvergessliches Event.

Wir bereiten uns mit einem weiteren Lehrgang in Waibstadt und Niedernhall sehr gut vor, um vor heimischem Publikum den Faustballsport so gut wie möglich zu präsentieren und mit EUCH ein großartiges Ereignis zu erleben.

Nun zu meiner Person. Ich bin Cindy Ristel, bin 28 Jahre alt und spiele seit dem achten Lebensjahr Faustball. Ich wurde damals von meiner Nachbarin aus Groß Bademeusel erstmals zum Training mitgenommen. Von Beginn an wollte ich, trotz der anfänglichen blauen Arme, weiterhin zum Faustballtraining gehen. Die Grundausbildung bekam ich durch die SG Bademeusel. Durch meinen damaligen Trainer, bekam ich die Möglichkeit, jährlich an Auswahl-Lehrgängen teilzunehmen und dort weiter ausgebildet zu werden.

Im Jahr 2003 habe ich es das erste Mal geschafft, für die Jugend-Europameisterschaft in Bozen nominiert zu werden. Es war für mich das Größte, bei diesem Turnier mit dabei gewesen zu sein, zumal mich auch dort schon meine FANS aus der Heimat unterstützten. Es war wirklich unbeschreiblich. Von dem Augenblick an wollte ich immer weiter an mir arbeiten, mich verbessern, um als Nationalspielerin beim Frauen-Kader dabei zu sein. Als es dann im Jahr 2005 soweit war, das ich als Angreiferin bei den Damen mitspielen durfte und wir Europameister wurden, erfüllte sich ein lang ersehnter Traum.

Durch meinen beruflichen Werdegang habe ich 2009 den Verein gewechselt und spiele seitdem beim TV Jahn Schneverdingen. Dort konnte ich bei internationalen Wettkämpfen weitere Erfahrung sammeln.

Nun will ich mehr,
mit meinem TEAM bei der Heim-WM in Dresden erfolgreich sein!!!

Aber um dieses Ziel zu erreichen, spielt auch IHR FANS eine verdammt wichtige Rolle. Und deshalb rufe ich hiermit alle Faustballer/innen, Trainer/innen, Freunde und Familienmitglieder dazu auf, bei diesem unglaublichen Event dabei zu sein. Unterstützt UNS! Ich würde mich sehr freuen.

Bis Ende Juli, ich erwarte EUCH in Dresden!!!

Eure Cindy

Liebe Fans des deutschen Nationalteams,
schön, dass ihr euch so zahlreich hier auf unserer Seite einfindet und uns auf dem Weg Richtung Dresden begleitet!

Mein Name ist Eva Krämer und ich bin schon von klein auf für den TSV Niedernhall aktiv. Bis heute bin ich diesem Bundesliga-Traditionsverein treu und eng verbunden. Über Fußball und Turnen bin ich zum Faustball gekommen. Von Anfang an hatte ich sehr viel Spaß dabei! Einer meiner großen Förderer war hierbei Gerhard Göker. Bereits mit 15 Jahren durfte ich unter seiner „Regie“ die ersten Bundesliga-Spiele bestreiten. Seither gehöre ich dem Niedernhaller Bundesliga-Team an.

Meine Nationalmannschaftskarriere begann mit der U14 in Rabenberg, ganz in der Nähe des WM-Austragungsorts Dresden. Über die U18-Nationalmannschaft und die Juniorinnen kam ich 2004 in den erweiterten A-Kader. Die Spiele mit dem Adler auf der Brust waren und sind für mich immer etwas Besonderes. Dass ich bei der WM im eigenen Land das Deutschland-Trikot tragen darf, ist großartig!

Für uns geht es nun in die heiße Phase der Vorbereitung. Ab Morgen treffen wir uns, um an der Feinabstimmung zu arbeiten und um als Team noch näher zusammenzurücken. Die Mannschaft wird alles tun, um in Dresden eine gute Rolle zu spielen. Wir werden uns als ein mannschaftlich geschlossenes und leidenschaftlich kämpfendes deutsches Team zeigen!

Zu diesem Team Deutschland gehört aber auch ihr. Denn ohne Fans macht es auf dem Feld nur halb so viel Spaß! Wir brauchen eure Unterstützung, eure Emotionen, eure Rückendeckung… Ganz einfach: UNSERE 6. FRAU (gerne auch MANN! )!

Liebe Fans, auch ihr gehört zu diesen Weltmeisterschaften in Deutschland! Macht sie gemeinsam mit uns zu einem einzigartigen Erlebnis!

Bis in 42 Tagen in Dresden! Ich freue mich auf euch!
Eure Eva

Liebe Faustballfans,
Zu Beginn stelle ich mich kurz mal vor. Ich bin Annika Bösch, 21 Jahre alt und spiele in der Nationalmannschaft auf der Abwehrposition. Mein faustballerisches Dasein wurde mir von meinen Eltern in die Wiege gelegt, welche mir in meiner Heimat Hagenah das Faustball spielen mit viel Leidenschaft beigebracht haben. Mit dem TSV Hagenah schaffte ich den Aufstieg in die Bundesliga, doch um Erstligaluft zu schnuppern, trieb es mich zur Sommersaison 2013 nach Selsingen. Hier feierten wir in der vergangenen Saison auf meiner ersten Deutschen Meisterschaft im Frauenbereich unter meinem alten Jugendtrainer Danny Heitmann Bronze.
Mit 14 Jahren durfte ich das erste Mal den Adler auf der Brust tragen, seit dem ist es mein Traum einmal ganz oben an der Weltspitze zu stehen. Um diesen Traum des gesamten Teams erreichen zu können und zufrieden auf das Ereignis zurückzublicken, brauchen wir euch. Nur mit unseren Fans ist es möglich auch im Frauenbereich nach ganz oben zu kommen und ein unvergessliches Event zu erleben. Ihr in unserem Rücken könnt es möglich machen, dass wir als Team über uns hinauswachsen und unseren Traum wahr werden lassen. Wir brauchen jeden Einzelnen, gebt uns Kraft und schenkt uns Vertrauen, dann können wir es gemeinsam angehen und etwas Gigantisches erreichen.
Ich freue mich auf euch und erwarte euch in Dresden.
Eure Annika

TSV Dennach
Schwabentorstr. 40
75305 Neuenbürg

alfred.gerwig [@]onlinehome.de

Tel.:0 70 82- 92 97 80

 

Spielleiter

Jürgen Lutz

Baumgartenstr. 5

75305 Neuenbürg

juergenlutz.Den[@]web.de

Tel. 0 70 82 - 4 02 08