Feldrunde 2019


07.07.2019

Bezirksliga Männer2: Dennacher M2 übernimmt die Tabellenführung

 

In Stuttgart-Vaihingen nutzte die zweite Männermannschaft des TSV Dennach die Gunst der Stunde und konnte mit zwei Siegen vor dem letzten Spieltag die Tabellenführung übernehmen.

Gegen ersatzgeschwächte Gegner vom SV Böblingen und dem NLV Vaihingen fand die Mannschaft, um Schlagmann Bryan Killinger und Robin Schneider, an diesem Spieltag schnell ins Spiel und diktierte das Tempo.

 

Im Auftaktspiel gegen den SV Böblingen setzte der TSV von Anfang an die richtigen Akzente. Trotz einiger Ungenauigkeiten im Aufbauspiel stand am Ende ein unangefochtener 3:0 Satz-Sieg zu Buche (11:8; 11:5; 11:6). In der darauffolgenden Begegnung gegen die Gastgeber vom NLV Vaihingen ging es um die Tabellenführung. Eindrucksvoll bestätigte die Dennacher Männer2-Mannschaft ihre gute Formkurve und holte sich die so wichtigen Punkte und Sätze im Kampf um den Aufstieg in die Verbandsliga (11:5; 11:2; 11:4).

 

Am letzten Spieltag in Weil der Stadt hat nun der TSV es selbst in der Hand den Aufstieg perfekt zu machen.

 

(Mannschaftsfoto v.l.n.r.): Robin Schneider, Jonas Kruschel, Philipp Kajan, Lukas Wirtika, Erich Unruh, Yannick Kull, Bryan Killinger


07.07.2019

Schwabenliga Männer1: M1 mit erfolgreicher Derby-Revanche in Waldrennach

Unsere Jungs der M1 hatten am Sonntag ihren vorletzten Spieltag beim Nachbarverein aus Waldrennach.
Nachdem der TV Heuchlingen seine Mannschaft komplett zurückgezogen hatte, standen für unsere Jungs nur die Spiele gegen Gärtringen und den Gastgeber auf dem Programm.
Tobias Lutz fehlte urlaubsbedingt und wurde durch Tobias Eberhardt in der Dennacher Abwehr vertreten.
Im ersten Spiel gegen die ebenfalls ersatzgeschwächten Gärtringer konnte sich unsere Mannschaft in jedem Satz einen kleinen Vorsprung erarbeiten, welchen sie auch ins Ziel brachte. Das Resultat war somit ein 3:0 Satz- und Spielerfolg.


Im zweiten Spiel wollten sich unsere Jungs für die Derby-Niederlage vor zwei Wochen beim Heimspieltag bei Waldrennach revanchieren. Dieses Vorhaben schien aufgrund druckvoller Waldrennacher Angaben zunächst nicht zu klappen und der erste Satz ging knapp verloren.
Nach einer kurzen Ansprache vom anwesenden Vereinspräsidenten Alfred Gerwig zeigten unsere Jungs mentale Stärke. Mit einer stabilen Abwehr und druckvollen Angriffen konnte Dennach die Oberhand im Spiel gewinnen und die verbleibenden drei Sätze für sich entscheiden.


Als Tabellenführer fahren unsere Jungs in zwei Wochen nach Westerstetten zum Saisonfinale – abgesehen von den Aufstiegsspielen zur 2. Bundesliga, für die man sich aller Voraussicht nach qualifizieren wird.

 

(Mannschaftsfoto: v.l.n.r. hinten: Leon Killinger, Daniel Schroth, Ben Pelosato

v.l.n.r. vorne: Tobias Eberhardt, Captain Kevin Schneider, Luca Egger)


30.06.2019

Schwabenliga Männer1: Dennacher M1 zu Gast in Grafenau

Am gestrigen Sonntag waren unsere Jungs der Männer1 zum Start der Rückrunde zu Gast in Grafenau.


Auf dem Programm standen die beiden Spiele gegen Stammheim und Grafenau, welche beim letztwöchigen Heimspieltag beide knapp mit 3:1 Sätzen gewonnen werden konnten. Wieder mit dabei war Hauptangreifer D. Schroth, welcher letzte Woche noch passen musste, während Angreifer B. Pelesato kurzfristig nicht zur Verfügung stand.


Bei bestem, zu heißem Wetter tat man sich anfangs schwer gegen den Tabellenletzten aus Stammheim. Nachdem man die ersten beiden Sätze nur knapp gewinnen konnte, überzeugten die Jungs im dritten Satz und fuhren einen letztlich klaren 3:0 (11:7,11:8,11:4) Erfolg ein.
Im zweiten Spiel gegen Grafenau hatten die Jungs von Beginn an ihre liebe Mühe mit den hart geschlagenen Angriffsbällen der gegnerischen Mannschaft. Der trockene Rasen machte es den Mannschaften schwer den Ball sauber abzuwehren und zu einem erfolgsversprechenden Zuspiel zu bringen. Dennoch verstand es die Heimmannschaft auch aufgrund der geringeren Eigenfehlerquote besser, mit den gegebenen Platzverhältnissen umzugehen. Nach zwei Satzniederlagen (8:11, 5:11) war auch bei Grafenau etwas die Luft raus und mit einem 11:8 Satzgewinn hatten unsere Jungs die Hoffnung auf ein Unentschieden. Im finalen Satz konnte aber Grafenau wieder die entscheidenden Bälle für sich gewinnen und man verlor das Spiel mit 1:3 Sätzen.

Trotz dessen sind unsere Jungs weiterhin Tabellenführer in der Schwabenliga und haben alle Möglichkeiten selbst in der Hand. Nächste Woche ist Spielbeginn um 10 Uhr auf dem Sportplatz in Waldrennach.

(Mannschaftsfoto: v.l.n.r. hinten: Luca Egger, Ben Pelosato, Bryan Killinger, Leon Killinger

v.l.n.r. vorne: Captain Kevin Schneider, Tobias Lutz, Tobias Eberhardt)


26.05.2019

Schwabenliga Männer1: Schwabenligisten souverän beim Heimspieltag

 

In der Schwabenliga empfing die Männer1-Mannschaft des TSVs den Tabellenführer vom TSV Westerstetten und den TV Trichtingen. Mit zwei glatten Siegen ohne Satzverlust zeigten die Dennacher Ambitionen und festigten ihre gute Tabellenposition.

Im Auftaktspiel gegen das erfahrene Team aus Westerstetten erwischte der TSV den schlechteren Start und geriet im ersten Satz schnell unter Druck. Doch selbst ein Fünf-Punkte-Rückstand konnte die Mannschaft, um Schlagmann Daniel Schroth und Leon Killinger, nicht aus dem Konzept bringen. Nach und nach übernahmen die Dennacher das Tempo und die Kontrolle über das Spiel und konnten den ersten Satz noch zu ihren Gunsten drehen (15:13). Im weiteren Verlauf spielte der TSV konsequenter und konnte einmal in Fahrt gekommen auch den zweiten und dritten Satz für sich entscheiden (15:13; 11:7; 11:9).

Die zweite Begegnung bestritt der TSV gegen den TV Trichtingen. Von Anfang an setze sich der TSV entscheidend ab und bestimmte in allen drei Sätzen das Geschehen auf dem Spielfeld (11:5; 11:5; 11:9). Nach den ersten vier Spielen der noch jungen Saison hat sich der TSV bisher aussichtsreich auf Platz 2 der Schwabenligatabelle platziert.


26.05.2019

Bezirksliga Männer2: Dennacher Bezirksligisten verpassen die Tabellenführung

 

 

Beim Heimspieltag lieferte die Dennacher Männer2-Mannschaft mit zwei Siegen gegen den SV Böblingen und den TV Waldrennach eine gute Vorstellung ab. Den Schritt in Richtung Tabellenführung im Spiel gegen den Mitkonkurrenten vom NLV Vaihingen verpasste jedoch der TSV.

Gegen den SV Böblingen spielte der TSV schnörkellosen Faustball und konnte die Begegnung souverän in drei Sätzen für sich entscheiden (11:5; 11:8; 11:9). Im anschließenden entscheidenden Spiel um die Tabellenführung gegen den NLV Vaihingen tat sich der TSV, um Schlagmann Benjamin Pelosato und Bryan Killinger ungleich schwerer. Nach einem schläfrigen Auftakt und dem Verlust des ersten Satzes bäumten sich die TSV-Spieler zwar noch gegen die drohende Niederlage auf, doch der NLV um Routinier, Markus Löwe, ließ mit platzierten Angaben den TSV nicht weiter ins Spiel kommen (6:11; 9:11; 8:11). In der letzten Begegnung des Tages kam es zum Derby mit dem TV Waldrennach. Den besseren Beginn hatte der TSV und konnte die ersten beiden Sätze für sich entscheiden. Erst im dritten Satz kam die grüne Punktemaschine durch vermehrte Eigenfehler an der Leine etwas ins stottern. Die Partie ging in den entscheidenden vierten Satz. Während Tobias Eberhardt in der Abwehr für die nötige Sicherheit sorgte, setzten Robin Schneider aus der Angabe und Benjamin Pelosato aus dem Rückschlag den nötigen Druck im Angriff. Den vierten Satz und damit den Sieg entschied der TSV somit für sich (11:6; 11:9; 7:11; 11:5).


19.05.2019

Bezirksliga Männer2: Männer2-Mannschaft mit weiteren Punkten in der Bezirksliga

 

Beim zweiten Bezirksligaspieltag in Unterhaugstett verpasste das Dennacher Team, um Kapitän Jonas Kruschel, nur knapp den Doppelerfolg. Obwohl die Mannschaft auf ihren Hauptangreifer, Benjamin Pelosato, und Abwehrspezialist, Philipp Kajan, verzichten musste, hatte man behelfsweise mit Daniel Schroth aus dem Männer1-Team würdigen Ersatz.

Der TSV startete gegen den SC Neubulach furios und ließ trotz einiger spielerischer Wackler dem Gegner keine Chance. Das Spiel endete einseitig in drei Sätzen für den TSV (11:4; 11:7; 11:8). Ein dynamischeres und spannenderes Spiel entfaltete sich wohlgleich gegen die Gastgeber vom TV Unterhaugstett. Der TSV konnte entscheidend vorlegen und behielt in Satz eins und zwei stets die Kontrolle. Das Spiel schien entschieden als der TSV sich auch im dritten Satz zwei Matchbälle erspielte zum 10:8. Die fehlende Kaltschnäuzigkeit und Chancenverwertung von Dennacher Seite sollte sich rächen. Am Ende ging der dritte Satz an den TV Unterhaugstett und der Dennacher Spielfluß war gebrochen. Auch der vierte Satz ging an die Gastgeber und die Begegnung endete mit einem Remis. Die ungenutzte Zweisatz- und Matchballführung fühlte sich am Ende mehr wie eine Niederlage an. Sofern das Dennacher Männer2-Team in dieser Feldrunde mit dem Aufstieg liebäugelt, darf es nicht so zahnlos agieren.


(Mannschaftsfoto:
v.l.n.r. hinten: Bryan Killinger, Erich Unruh, Yannick Kull, Robin Schneider 

v.l.n.r. vorne: Daniel Schroth, Tobias Eberhardt, Jonas Kruschel)


12.05.2019

Schwabenliga Männer1: Der TSV mit nahezu perfektem Saisonstart in die Schwabenliga

 

Mit einer starken Mannschaftsleistung konnte der TSV trotz des Ausfalls von zwei Angreifern in der Schwabenliga gleich mehrfach punkten.

 

Gegen die Gastgeber vom TSV Gärtringen erwischten die Dennacher den besseren Start und das Spiel entwickelte sich nach und nach zu einem Krimi mit wechselnden Führungen. Ungeachtet mehrfacher, vermeidbarer Eigenfehler bei der Angabe legte der TSV mit 2:1 Sätzen vor und war letztlich dem Sieg näher als dem Remis. Mehrfach erspielten sich die Dennacher um Schlagmann Daniel Schroth Matchbälle, die bis zum Satzverlust beim 14:15, nicht genutzt werden konnten. Das Spiel endete Unentschieden (11:8, 8:11, 11:8, 14:15).

 

In der zweiten Partie gegen den TV Heuchlingen agierte der TSV konsequenter und nutzte seine Chancen rigoros. Nach den beiden umkämpften ersten Sätzen war dem TSV der Sieg nicht mehr zu nehmen (12:10, 11:9, 11:7). Nicht zuletzt durch eine gute Saisonvorbereitung konnte die Mannschaft die ersten Achtungserfolge verbuchen und ihr Potenzial sowie Ambitionen zeigen.

 

(Mannschaftsfoto: v.l.n.r. hinten: Daniel Schroth, Tobias Eberhardt, Ben Pelosato

v.l.n.r. vorne: Luca Egger, Kevin Schneider, Tobias Lutz)

 


05.05.2019

Bezirksliga Männer2: Bezirksligamannschaft mit weißer Weste zum Saisonauftakt
 
Ohne Satzverlust und in eindrucksvoller Manier hat sich auch die zweite Dennacher Männermannschaft in der Feldrunde angemeldet. Gleich mit zwei Siegen gegen die Gastgeber von Weil der Stadt (11:7: 11:7; 12:10) und gegen den TSV Grafenau 3 (12:10; 11:6; 11:6) zeigte das junge TSV-Team ihr Potenzial.

 

Während die Dennacher Bezirksligamannschaft in den Saisons zuvor noch mit den Nerven, der Trainingsmoral oder der Teamchemie zu kämpfen hatte, und sich meistens selbst im Wege stand, könnte in dieser Feldrunde der Durchbruch gelingen. Junge Spieler wie Ben Pelosato und Bryan Killinger konnten auf Dennacher Seite nahtlos die guten Leistungen der vergangenen Hallenrunde bestätigen und mutierten zu Leistungsträgern. Widrigsten Wetterbedingungen und der Kälte beim Eröffnungsspieltag hat die Männer2 mit hingebungsvollem Faustball und Leggings getrotz.

 

(Mannschaftsfoto: v.l.n.r. hinten: Yannick Kull, Ben Pelosato, Bryan Killinger, Robin Schneider;
v.l.n.r. vorne: Tobias Eberhardt, Jonas Kruschel. Es fehlen Erich Unruh, Philipp Kajan)


Hallenrunde 2018/2019


06.01.2019
Bezirksliga Männer2: M2 endlich mit Befreiungsschlag


Nachdem die Dennacher Männer2-Mannschaft nur zögerlich in die Hallenrunde gestartet ist und aus sieben Spielen nur magere fünf Punkte holen konnte, gelang in der Stadthalle Neuenbürg endlich der Befreiungsschlag.

Wie entfesselt spielte der TSV auf und konnte in der ersten Derbybegegnung gegen den bisher ungeschlagenen TV Waldrennach 2 einen umkämpften 3:0-Sieg einfahren (11:9; 11:9; 11:8).

In der zweiten Derbybegegnung gegen den TV Waldrennach 3 verfiel der TSV jedoch wieder in alte Untugenden. Im ersten und zweiten Satz häuften sich gleich zu Satzbeginn die Eigenfehler auf Dennacher Seite, sodass man stets einem 3-4 Punkterückstand hinterherspielte. Doch das Team um Schlagmann, Benjamin Pelosato, zeigte Charakter und bog die Partie im weiteren Verlauf noch zu einem Remis um (9:11; 9:11; 11:7; 11:9). In den verbleibenden beiden Spieltagen jeweils am 13. und 20.01.2019 in der Stadthalle Neuenbürg gilt es diesen positiven Trend zu bestätigen und genügend Abstand zu den Abstiegsrängen zu wahren.


11.11.2018

Schwabenliga Männer1: Missglückter Saisonauftakt vor heimischen Publikum

Nach dem Aufstieg in die Schwabenliga in der letzten Saison, hatte unsere junge Männer I Mannschaft am vergangenen Sonntag ihren Saisonauftakt in der heimischen Sporthalle. Die Mannschaft wird in dieser Saison um die beiden Jugendspieler Leon Killinger und Tom Fuchs ergänzt und gehört mit einem Altersdurschnitt von ca. 21 Jahren zu einer der jüngsten Mannschaften in der Liga.
Auf dem Programm standen insgesamt 3 Spiele gegen den TSV Gärtringen, den TSV Trichtingen und den TV Heuchlingen, allesamt bereits etablierte Mannschaften in der Schwabenliga.
Unsere noch junge Mannschaft zeigte sich in allen drei Spielen engagiert und ebenbürtig, aber gegen Satzende fehlte oftmals das nötige Etwas, um sich für die gezeigte Leistung zu belohnen. So standen am Ende des Tages drei knappe Niederlagen zu buche, welche aber für den weiteren Saisonverlauf hoffen lassen. Schon am kommenden Wochenende stehen die Spiele gegen Schwieberdingen, Stammheim 2 und erneut gegen den Gastgeber Heuchlingen an. Die Mannschaft möchte dann unbedingt ein zählbares Ergebnis einfahren.


04.11.2018

Bezirksliga Männer2

 

Die TSV-Spieler konnten beim Bezirksliga-Auftakt in Gärtringen nur mit einer schwankenden Leistung aufwarten. Im Auftaktspiel gegen die Gastgeber vom TSV Gärtringen2 vermochten es die Dennacher Spieler nicht eine 2-Punkteführung zum Satzgewinn umzumünzen. Verunsichert und aus dem Takt gekommen, reihte der TSV Eigenfehler an Eigenfehler und überließ den Gastgebern nahezu kampflos das weitere Geschehen (9:11; 6:11; 4:11).
In der zweiten Partie gegen den TV Zainen-Maisenbach spielte der TSV zunehmend stabiler und konnte vermehrt mit seinen Angriffen punkten. Auch die große Eigenfehlerquote seitens des Gegners entschied die Begnung sehr rasch zu Gunsten des TSVs (11:1; 11:3; 11:6). Mit einem Sieg und einer Niederlage zu Saisonbeginn müssen sich die Dennacher noch gehörig steigern, wenn sie um die vorderen Tabellenplätze mitspielen wollen.