Feldrunde 2022


Inhaltsverzeichnis

26.06.2022: Schwabenliga Männer1: M1 mit Doppelerfolg in Bissingen

15.05.2022: Schwabenliga Männer1: Punkteloser Spieltag in Grafenau

15.05.2022: Bezirksliga Männer2: Durchwachsener Saisonstart beim Heimspieltag

08.05.2022: Schwabenliga Männer1: Durchwachsener Saisonstart beim Heimspieltag

30.01.2022: Schwabenliga Männer1: Zwei Unentschieden am letzten Spieltag der Saison

23.01.2022: Schwabenliga Männer1: Dennacher Männer1 erfolgreich beim Heimspieltag

28.11.2021: Bezirksliga Männer2: Dennachs zweite Männerriege zeigt Heimstärke

05.12.2021: Schwabenliga Männer1: Zu Gast beim TV Vaihingen/Enz

28.11.2021: Bezirksliga Männer2: Sieg gegen Grafenau

07.11.2021: Bezirksliga Männer2: M2 erzielen erste Punkte

07.11.2021: Schwabenliga Männer1: Durchwachsener Saisonauftakt in Gärtringen

27.06.2021: Landesliga Männer2: Corona-Pause setzt Männern 2 zu

27.06.2021: Schwabenliga Männer: Mäßiger Auftakt in Stuttgart-Vaihingen

02.02.2020: Bezirksliga Männer2: Männer2 mit zwei Siegen und einem Unentschieden...

02.02.2020: Schwabenliga Männer1: Männer1 sichern sich den Klassenerhalt

26.01.2020: Schwabenliga Männer1: Männer1 kehren ohne Sieg aus Biberach zurück

15.12.2019: Bezirksliga Männer2: Männer2 mit mäßigem Heimauftritt

15.12.2019: Schwabenliga Männer1: kehren mit magerer Ausbeute vom Auswärtsspieltag zurück

08.12.2019: Schwabenliga Männer1: Erfolgreicher Spieltag in Gärtringen

24.11.2019: Bezirksliga Männer2: M2 mit Leistungssteigerung am zweiten Spieltag

17.11.2019: Schwabenliga Männer1: Durchwachsener Heimspieltag der 1. Männermannschaft

17.11.2019: Bezirksliga Männer2: M2 starten mit schwankenden Leistungen in die Hallenrunde

03.11.2019: Schwabenliga Männer1: Erfolgreicher Start in die Hallenrunde

27.10.2019: Männermannschaften erfolgreich in der Pfalz (Altrip)

19.10.2019: Turniersieg der Männer1 in Schwieberdingen

27.07.2019: Dennacher Männer1 verpassen Aufstieg in die 2. Bundesliga

21.07.2019: Schwabenliga Männer1: M1 qualifiziert sich für die Aufstiegsspiele in Zeulenroda

21.07.2019: Bezirksliga Männer2: Dennacher M2 mit Aufstieg in die Landesliga


26.06.2022

Schwabenliga Männer 1: M1 mit Doppelerfolg in Bissingen
 
Die Männer I des TSV Dennach waren an diesem Wochenende zu Gast beim TV Bissingen, um gegen den Gastgeber sowie den NLV Vaihingen II anzutreten. Die bisherige Saison verlief nicht gerade gut für unsere M1 und mit dem ehemaligen Angreifer Leon Killinger wieder im Team, sollte nun endlich gepunktet werden. In einem sehr ausgeglichenen Spiel gegen den TV Bissingen schafften es unserer Jungs am Ende eines jeden Satzes den besseren Abschluss zu finden und den Satz für sich zu entscheiden, sodass mit dem 3:0 Satzerfolg der erste Sieg der Saison zu Buche stand. Gegen den NLV Vaihingen kamen die Jungs zunächst so gar nicht ins Spiel und der erste Satz ging klar an den NLV. Aber die Jungs konnten sich deutlich steigern und zwei 11:8 Satzerfolge einfahren, sodass zumindest ein Unentschieden schon sicher war. Beim Stand von 9:6 für Vaihingen in 4. Satz nahm Teamkapitän Tobias Lutz dann eine Auszeit und schwor die Truppe noch einmal auf die letzten Bälle des Tages ein – mit Erfolg. Nach 5 Punkten in Serie konnte auch der zweite Sieg des Tages eingefahren und damit die rote Laterne des Tabellenletzten weitergegeben werden. Dennoch müssen an den beiden kommenden Wochenenden weitere Erfolge eingefahren werden, um den potenziellen Abstieg sicher zu vermeiden.

 

Es spielten: Tobias Lutz, Tobias Eberhardt, Kevin und Robin Schneider, Leon Killinger und Daniel Schroth


15.05.2022

Schwabenliga Männer 1: Punkteloser Spieltag in Grafenau


Die Männer I Mannschaft war am vergangenen Sonntag zu Gast in Grafenau, um gegen die erste und zweite Mannschaft des Gastgebers zu spielen. Personell mit 5 Mann dünn besetzt, darunter nur ein regulärer Angreifer, waren die Jungs nach Grafenau angereist.
Im ersten Spiel gegen die zweite Mannschaft des Gastgebers fand man gleich gut ins Spiel und konnte sich einen kleinen Vorsprung erspielen. Jedoch wendete sich das Blatt nach einer Auszeit und der Satz ging noch knapp verloren. Im zweiten Satz konnten die Jungs dann den ersten und leider einzigen Satzgewinn des Tages einfahren. Es folgten ein weiterer knapper Satzverlust, ehe ein weiterer deutlicher Satzverlust folgte.
Auch im zweiten Spiel gegen Grafenau I kamen unsere Männer in der Abwehr oft nicht sauber hinter den Ball und im Angriff war auch schon aufgrund der hochsommerlichen Temperaturen nach einer gewissen Zeit die Luft raus. Am Spielende standen zwei deutliche und ein knapper Satzverlust zu buche.
Bereits nächste Woche in Calw besteht eine neue Chance, sich Punkte gegen den Abstieg zu erspielen.
Es Spielten: Tobias Lutz, Tobias Eberhardt, Yannick Kull, Kevin Schneider und Daniel Schroth


15.05.2022

Bezirksliga Männer 2: Mit Jugendspielern holt der TSV zwei Siege

Gleich drei Jugendspieler erhielten von Spielertrainer, Jonas Kruschel, das Vertrauen beim zweiten Bezirksliga-Spieltag West in Grafenau. Trotz heißer Temperaturen behielten die Dennacher Faustballer einen kühlen Kopf und konnten mit viel Disziplin und Fleiß ihr Potenzial abrufen.

Solide Abwehrleistungen von Jugendspieler, Paul Finkenzeller und Simon Pross, sowie starke Angaben und sichere Angriffe von Nikolas Pelosato und Lukas Wirtika brachten dem TSV Dennach stets einen Punktevorsprung und das nötige Selbstvertrauen weiter druckvoll zu agieren. Gegen die Spielvereinigung Weil der Stadt konnte mit dieser Spielweise ein Dreisatz-Sieg eingefahren werden (11:9; 11:8; 11:2).

Auch gegen die Gastgeber vom TSV Grafenau 3 ließen die Dennacher nichts anbrennen und lieferten in gleicher Aufstellung eine ähnlich souveräne Leistung ab (11:7; 11:8; 11:8).

Damit hat sich der TSV Dennach 2 aussichtsreich auf den dritten Tabellenplatz geschoben und hat weiterhin alles selbst in der Hand, um sich am Ende der Saison mit einer guten Platzierung selbst zu belohnen.
Foto: TSV Dennach Männer 2 vorne: Simon Pross, Jonas Kruschel, Erich Unruh;
hinten: Lukas Wirtika, Paul Finkenzeller, Nikolas Pelosato


08.05.2022

Schwabenliga Männer 1: Durchwachsener Saisonstart beim Heimspieltag

Die Männer I begannen beim Heimspieltag gegen den TV Bissingen bei sehr nassen Platzverhältnissen solide und konnten den ersten Satz knapp für sich entscheiden. In den beiden darauffolgenden Sätzen wendete sich das Blatt und Bissingen konnte zwei knappe Satzerfolge verbuchen. Im vierten und letzten Satz des Spiel behielten unsere Jungs wieder knapp die Oberhand und das 2:2 Unentschieden war perfekt. Ein ähnlich enges Spiel entwickelte sich auch gegen den NLV Vaihingen 2. Nach einem knappen Satzgewinn für Dennach im ersten Satz, konnte man im zweiten Satz mehrere, eigene Satzbälle leider nicht nutzen und verlor diesen dann noch. Auch den dritten Satz musste man mit nur zwei Punkten Vorsprung an Vaihingen abgeben, ehe man auch in diesem Spiel im vierten Satz sich das Unentschieden erspielte. Im letzten Spiel des Tages gegen den TSV Calw 2 begann man nach den kräftezehrenden Spielen zuvor zu zögerlich und musste gleich den ersten Satz klar hergeben an Calw. Im zweiten Satz brachte Calw mit einigen Eigenfehlern unsere Jungs wieder ungewollt ins Spiel, sodass ein sehr klarer Satzerfolg für Dennach zu buche stand. Aber Faustball ist manchmal nicht logisch zu erklären und so lief es im dritten Satz für unsere Jungs plötzlich überhaupt nicht mehr und mit nur einem eigenen Punkt musste man den dritten Satz Calw überlassen. Auch das Engagement im vierten Satz was dieses Mal vergebens und Calw konnte mit einem knappen Satzerfolg den Sieg einfahren, sodass am Ende des Tages zwei Unentschieden und eine Niederlage für unsere Jungs zu buche standen. Aber die Saison hat gerade erst begonnen und es bleiben noch einige Spiele es besser zu machen.


Es Spielten: Kevin und Robin Schneider, Tobias Lutz, Tobias Eberhardt, Ben Pelosato und Daniel Schroth


Hallenrunde 2021/2022


30.01.2022

Schwabenliga Männer1: Zwei Unentschieden am letzten Spieltag der Saison

Beim letzten Spieltag der Schwabenligasaison ging es für unsere Männer I darum, sich in den Duellen mit Ötisheim und Vaihingen/Enz möglichst weit von potentiellen Abstiegsplätzen zu positionieren. Zuerst stand das direkte Kellerduell mit dem Tabellenletzten aus Ötisheim auf dem Programm. Im dem hitzig geführten Spiel kam es zum Satzende des ersten Satzes zu einem Zwischenfall beim Block, nach dem der Dennacher Angreifer Ben Pelosato das Spiel nicht fortsetzen konnte und für Yannick Kull ausgewechselt werden musste. Der erste Satz war verloren und dennoch waren die Dennacher Jungs alles andere als geschockt und legten sich für ihren Teamkameraden ins Zeug, was einen deutlichen Satzgewinn zur Folge hatte. Im dritten Satz lief es wieder nicht so gut und man verloren selbigen knapp. Aber mit einer guten Moral und tollen Fans als Unterstützung vor Ort, könnte der vierte Satz zum wichtigen Unentschieden gewonnen werden. Auch im zweiten Spiel gegen Vaihingen waren einige Leistungsschwankungen vorhanden und man verlor ebenfalls die Sätze 1 und 3, gewann aber dafür die Sätze 2 und 4 zum Unentschieden. Mit dem 6 Tabellenplatz sieht es gut aus für den Klassenerhalt in der Schwabenliga, was das Minimalziel einer personell schwierigen Saison war. Die Mannschaft bedankt sich bei den Fans, welche trotz der pandemischen Umstände bei allen Spieltagen in der Umgebung vor Ort waren, sowie bei Erich Unruh, welcher beim letzten Spieltag als erfahrener Faustballer das Team von der Seitenlinie aus betreute.


Es spielten: Tobias Lutz, Kevin Schneider, Tobias Eberhardt, Yannick Kull, Ben Pelosato und Daniel Schroth


23.01.2022

Schwabenliga Männer1: Dennacher Männer1 erfolgreich beim Heimspieltag

Beim Heimspieltag in Neuenbürg konnte die Männer I Mannschaft wieder auf Zuspieler Tobias Lutz zurückgreifen. Zusätzlich verstärkten der mittlerweile in der M35 aktive Angreifer Fabian Klussmann, sowie Angreifer Ben Pelosato, welcher beruflich bedingt nur sporadisch unterstützen kann, das Team. Frauen-Bundesliga Spielerin Anna-Lisa Aldinger stand dem Team an diesem Spieltag als Trainerin zur Seite.

Mit vielen Fans auf der Tribüne legten die Männer mit zwei knappen Satzerfolgen gegen Westerstetten auch gut los, ehe der erste Satzverlust des Tages hingenommen werden musste. Man bewies jedoch Moral und kam im vierten Satz zu einem klaren Satz- und damit Spielerfolg. Auch im direkt darauffolgenden zweiten Spiel gegen Heuchlingen startete man sehr gut, verpasst jedoch lange den Satz zu beenden. Erst beim Stand von 14:14 gelang der entscheidende Punkt zum Satzerfolg. Nach einem weiteren knappen Satzgewinn war die Luft bei Heuchlingen raus und ein 11:2 Satzerfolg beendete die Partie zu Gunsten der Dennacher. Im letzten Spiel des Tages ging es gegen den Tabellenführer aus Grafenau, welcher in vielen Situationen einfach die bessere Lösung fand. Unsere Jungs hatten keine passende Antwort parat und verloren klar mit 0:3 Sätzen.

Am kommenden Wochenende findet der letzte Spieltag der Saison in Grafenau statt. Hier wird es darauf ankommen, ob der Klassenerhalt in dieser personell schwierigen Saison erreicht werden kann oder nicht.

Es spielten: Ben Pelosato, Fabian Klussmann, Daniel Schroth, Kevin Schneider, Tobias Lutz, Tobias Eberhardt und Yannick Kull


09.01.2022

Bezirksliga Männer 2: Dennachs zweite Männerriege zeigt Heimstärke


Vor dem Heimspieltag in der Neuenbürger Stadthalle hat die Dennacher Männer2-Mannschaft noch in Lauerstellung auf Tabellenplatz drei leichte Hoffnungen auf ein mögliches Aufstiegswunder in der Bezirksliga gehabt. Am Ende stolperte die Dennacher Zweitbesetzung vom Ausfall- und Verletzungspech verfolgt jedoch an den eigenen noch steigerungsfähigen Fertigkeiten und dem souverän aufspielenden Tabellenführer vom TSV Calw.

Die eingefleischten und treuen TSV-Fans trotzen dem Wetter und kamen zahlreich, um beim großen Auftakt- und Heimspieltag in 2022, in Neuenbürg dabei zu sein. Nachdem an diesem Wochenende die Bundesligafrauenmannschaft des TSV Dennach zum siebten Mal den EFA 2022 Womens Champions Cup gewinnen und die Frauen2-Mannschaft routiniert ihre Tabellenführung verteidigen konnte, waren nun auch die Dennacher Männer gefordert. Trotz zwei kurzfristigen Ausfällen bewies die Dennacher Mannschaft Charakter und konnte angeführt durch Hauptangreifer, Robin Schneider, die Auftaktbegegnung gegen die Spielvereinigung aus Weil der Stadt in drei klaren Sätzen für sich entscheiden (11:5; 11:8; 11:6). Vor allem Dennachs Jugendspieler, Simon Pross und Paul Finkenzeller, konnten angepeitscht durch die frenetisch feiernden und anfeuernden Dennacher Fans, viel Spielpraxis sammeln, teilweise über sich hinauswachsen und sich bewähren.

In der zweiten Begegnung gegen den VfB Stuttgart wollten sich die Gastgeber aus Dennach revanchieren für das unnötige Remis in der Hinrunde. Eine Portion zu viel Übermut und auch ein fehlerfreies Spiel auf Seiten des VfB ließ die Dennacher aber jedoch schnell in Rückstand geraten. Man fand im ersten Satz kein adäquates Mittel gegen den starken Linksschlag auf Seiten der Stuttgarter Ballsportler. Nach einer kleinen, taktischen Anweisung von außen stellte der TSV Dennach die Schlagleute im zweiten Satz um, um für etwas Entlastung zu sorgen. Gegen ein erneutes Remis und gar gegen die drohende Niederlage bäumten sich die TSV-Faustballer entschlossen auf und spielten sich Ball für Ball heran. Am Ende stabilisierte sich das Dennacher Spiel und die Punkteausbeute, sodass man letztlich nur den ersten Satz abgeben musste (6:11; 11:7; 11:4; 11:6).

Diese positive Stimmung in der Halle und die zwei Siege im Rücken wollte man auch gegen den Tabellenführer vom TSV Calw nutzen, um auch hier mögliche Sätze und Punkte mitzunehmen. Schnell zeigte der Tabellenführer den in ungewohnter Aufstellung agierenden Dennachern jedoch die Grenzen auf. Die Dennacher Angreifer haderten zunehmend an der Chancenverwertung und zeigten Defensivschwächen. Trotzdem spielten die Gastgeber gegen die drohende Niederlage an und ein Satzgewinn war nach der 9:8 Führung im dritten Satz in greifbarer Nähe. Auch wenn die Kräfte und Fähigkeiten letztlich in dieser Partie (8:11; 3:11: 9:11) noch nicht reichten, zeigte das Dennacher Team einen deutlichen Aufwärtstrend und kann mit dem momentanen Fortschritt und dem dritten Tabellenplatz einen Spieltag vor Saisonende zufrieden sein.

Es spielten (Foto vlnr): Jonas Kruschel, Simon Pross, Robin Schneider, Paul Finkenzeller und Erich Unruh


05.12.2021

Schwabenliga Männer1: Zu Gast beim TV Vaihingen/Enz

Am vergangenen Sonntag war die Männer I Mannschaft des TSV zu Gast bei dem TV Vaihingen/Enz. Es stand zunächst das Spiel gegen den TSV Ötisheim und danach gegen den Gastgeber auf dem Programm. In Mindestbesetzung von 5 Mann sowie mal wieder einer neuen Aufstellungsstellungsvariante in dieser personell schwierigen Saison, begann man gegen den TSV Ötisheim vielversprechend. Der deutliche Satzgewinn zu Beginn des Spiels konnte dann allerdings in den Folgesätzen nicht weiter bestätigt werden und alle 3 weiteren Sätze gingen verloren und somit auch das Spiel mit 1:3 Sätzen an Ötisheim. Im Zeiten Spiel gegen den TV Vaihingen/Enz entwickelte sich ein relativ ausgeglichenes Spiel. Die Jungs verloren den ersten Satz zwar knapp, konnten aber dafür den zweiten Satz sogar etwas deutlicher für sich entscheiden. Im dritten Satz konnten zwei Satzbälle nicht genutzt werden und man verlor den Satz denkbar knapp mit 12:14 Punkten. Man ließ aber die Köpfe nicht hängen, kämpfte sich nochmal in die Partie und konnte mit einem 11:9 Satzgewinn zumindest noch ein Unentschieden erzielen.
Es spielten: Moritz Pelosato, Yannick Kull, Tobias Eberhardt, Kevin Schneider und Daniel Schroth


28.11.2021

Bezirksliga Männer2: Sieg gegen Grafenau

Beim zweiten Spieltag der Bezirksliga West in Calw, konnten die Männer 2 gegen den TSV Grafenau 3 gewinnen und mussten sich gegen SV Böblingen und den TSV Calw 2 geschlagen geben.

Im ersten Spiel gegen Böblingen ging man schnell mit 5:0 Führungen, welche aber schnell wieder hergegeben wurde, dennoch konnte man den ersten Satz mit 11:7 für sich entscheiden. In den darauffolgenden Sätzen schlichen sich zunehmend Eigenfehler ein und man verlor das Spiel mit 1:3.

Das zweite Spiel gegen Grafenau gestaltete sich vor Allem dadurch einfacher, dass der Gegner mit vielen Fehlern und wenig Druck im Angriff nicht viel gegen unsere Jungs aussetzen konnte. Somit gewann man Spiel zwei mit 3:0.

Gegen den Gastgeber war dann im letzten Spiel des Tages die Luft raus. Die stabile Calwer Abwehr und der starke Angriff machten nur wenige Fehler, sodass man sich mit 0:3 geschlagen geben musste.

Am Sonntag geht es erneut nach Calw, wo man dann auf den VfB Stuttgart und den Spvgg Weil der Stadt trifft.

07.11.2021

Bezirksliga Männer2: M2 erzielen erste Punkte

Nach einem Transformationsprozess und dem Einbinden von frischen Kräften aus der Jugendabteilung konnte die zweite Dennacher Männermannschaft in Stuttgart-Vaihingen einen ersten Achtungserfolg erzielen. Gegen den TSV Malmsheim 2 schrammte der TSV Dennach nur knapp an einem ersten Sieg vorbei. Hier endete die Partie in einem Remis (11:8; 10:12; 7:11; 11:9). Die eingespielten Gastgeber vom NLV Vaihingen um die erfahrenen Brüder, Markus und Christian Löwe, ließen den Dennachern jedoch nach einem knappen ersten Satz keine Chance. Diese Begegnung endete mit einer 3:0 Niederlage (9:11; 5:11; 5:11). Es spielten: Paul Finkenzeller, Lukas Wirtika, Jonas Kruschel, Robin Schneider und Simon Pross

 


07.11.2021

Schwabenliga Männer1: Durchwachsener Saisonauftakt in Gärtringen
 
Die seit der Feldsaison teils neuformierte M1 hatte am vergangenen Sonntag ihren ersten Spieltag der neuen Hallensaison in Gärtringen. Das erste Spiel gegen die Mannschaft vom TV Trichtingen gestaltete sich von Beginn an schwierig und man fand nie richtig ins Spiel. Folgerichtig lautete der Endstand somit 0:3 in Sätzen. Im zweiten Spiel gegen die Gastgeber aus Gärtringen lief es dann besser. Ohne durchweg zu überzeugen, konnten unsere Jungs doch einige schöne Spielzüge zum Punktgewinn vollenden. Im zweiten Satz drehte man sogar einen 6:10 Punktrückstand noch zum eigenen Satzgewinn und man blieb ohne Satzverlust – 3:0 nach Sätzen war somit der Endstand. Es spielten: Tobias Lutz, Tobias Eberhardt, Kevin Schneider, Yannick Kull, Moritz Pelosato und Daniel Schroth


Feldrunde 2021


27.06.2021

Landesliga Männer2: Corona-Pause setzt Männern 2 zu

 

Einen miserablen Start erwischte auch die zweite Dennacher Männermannschaft in die erste Saison der Landesliga. Auf allen Positionen war eine gewisse Verunsicherung und Nervosität zu spüren. In der ersten Begegnung gegen den TV Vaihingen/Enz 4 war der TSV Dennach2 in den ersten beiden Sätzen noch nicht auf dem Platz und überließ dem Gegner kampflos das Geschehen (5:11; 7:11). Nichtsdestotrotz schaffte sich das Team gegen die drohende Niederlage aufzubäumen. Aber nach drei ungenutzten Satzbällen für den TSV entscheiden die Vaihinger letztlich die Partie in drei Sätzen nicht unverdient für sich (12:14).   

 

Die Dennacher kamen in der zweiten Begegnung gegen TV Vaihingen/Enz 3 zwar besser ins Spiel, aber standen sich letztlich zu oft selber im Weg. Unsaubere Abwehr- und Zuspielarbeit erlaubte es den Dennacher Angreifern nicht ins Spiel zu kommen. Eine schlechte Chancenverwertung in Verbindung mit vielen individuellen Eigenfehlern warf den TSV stets wieder im Aufbau zurück. Zwar hielt eine gute und präzise Angabenserie vom Dennacher Zweitschlag, Robin Schneider, den TSV über weite Strecken im Spiel, aber dies allein konnte nicht die Wende bringen. Auch die zweite Partie endete in einer Drei-Satz-Niederlage (8:11; 9:11; 9:11).

 


27.06.2021

Schwabenliga Männer1: Mäßiger Auftakt in Stuttgart-Vaihingen

 

Die lange, pandemiebedingte Pause tat den Dennacher Männerteams nicht gut. Spielabläufe, die Routine und die nötige Ballsicherheit fehlten noch größtenteils und ließen die Dennacher nicht ins Spiel kommen. Ohne ihren Hauptangreifer ging es für den TSV Dennach in die Landeshauptstadt zum NLV Stuttgart-Vaihingen.

 

Nach dem Rückzug der TG Biberach in dieser Feldrunde und dem automatischen Abstieg konnte der TSV zwar schon vor Spielbeginn die ersten Punkte verbuchen, aber diese blieben leider die einzigen. In seinem Spiel gegen die Gastgeber aus Stuttgart-Vaihingen startete der TSV motiviert und konnte bis zum Satzende mithalten (10:12). Im zweiten und dritten Satz agierten die Dennacher jedoch zu zahn- und ideenlos und konnten den Gegner nicht mehr genügend unter Druck setzen. Unsicherheiten und wacklige Spielabläufe häuften sich und der Dennacher Spielfluss brach zusammen (7:11; 6:11). Die Niederlage ist ein Weckruf für die erste Männermannschaft vom TSV und eine Leistungssteigerung sicherlich zu erwarten.

 


Hallenrunde 2019/2020


02.02.2020

Schwabenliga Männer1: Männer1 sichern sich den Klassenerhalt

Am letzten Spieltag der Saison waren die Jungs des TSV Dennach zu Gast in Vaihingen/Enz. Auf dem Programm standen die beiden schweren Spiele gegen Trichtingen und Gärtringen, welche knapp vor Dennach in der Tabelle stehen. Personell ausgedünnt waren unsere Jungs nur mit 4 Abwehrspielern und einem Angreifer unterwegs. Da es aber nötig war an diesem Spieltag zu Punkten, um Platz 5 zu verteidigen, stand der TSV von Beginn an unter Druck.

Durch die ungewohnte Aufstellung fand man nur schwer ins erste Spiel gegen den TV Trichtingen. Die sicher agierenden Trichtinger konnten unseren Jungs in den ersten beiden Sätzen den Schneid abkaufen und entschieden beide Sätze klar für sich. Danach berappelten sich die inzwischen besser abgestimmten Dennacher und gewannen den dritten Satz. Im vierten Satz entwickelte sich ein Kopf an Kopf Rennen, welches Trichtingen mit 11:9 leider für sich entschied. Mit dieser Niederlage war klar, dass gegen Gärtringen mindestens ein Unentschieden erreicht werden musste.

Nach einer kurzen Besprechung hatte man, direkt im Anschluss, das zweite Spiel gegen den TSV Gärtringen. Unsere Jungs agierten zwar nicht immer konsequent, konnten aber immer wieder wichtige Punkte erzielen. Der Sieg im ersten Satz mit 12:10 Punkten war psychologisch wichtig für die folgenden Sätze. Während man zwar den zweiten Satz noch knapp an Gärtringen abgeben musste, lief es in Satz drei und vier deutlich besser und ein 3:1 Sieg in Sätzen bescherte unseren Jungs den sicheren fünften Tabellenplatz.

Somit geht eine durchwachsene Saison mit 4 Siegen, 6 Unentschieden und 4 Niederlagen zu Ende. Größter Wermutstropfen der Saison ist, dass Zuspieler Luca Egger zur Feldrunde den TSV Dennach verlässt und zukünftig für den TV Unterhaugstett im Faustball-Oberhaus aufläuft. Die Männer 1 bedanken sich bei Luca Egger für tolle Leistungen im TSV-Trikot, wünschen ihm viel Erfolg beim neuen Verein und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen.

Es spielten (Foto v.l.n.r.): Tobias Lutz, Daniel Schroth, Kevin Schneider, Tobias Eberhardt, vorne: Luca Egger


02.02.2020

Bezirksliga Männer2: Männer2 mit versöhnlichem Saisonabschluss

Mit zwei Siegen und einem Unentschieden beendete auch die Dennacher Männer2-Mannschaft die mäßig verlaufende Hallensaison in der Bezirksliga West und reiht sich in der Tabellenmitte ein. Im Stuttgarter Stadtteil Vaihingen stand das Hin- und Rückspiel gegen den NLV Vaihingen 3 und die letzte Partie gegen den Tabellenletzten vom TV Stammheim 3 auf dem Programm.

Die von Verletzungs- und Ausfallpech verfolgten Dennacher konnten auch beim letzten Spieltag nicht aus dem Vollen schöpfen. Nichtsdestotrotz hatten die Dennacher gegen die Gastgeber vom NLV Vaihingen 3 den besseren Start. Das Angreiferduo, Moritz Pelosato und Robin Schneider, fanden gut ins Spiel und konnten im gesamten Spielverlauf immer genügend Druck auf die junge und verunsichert agierende, gegnerische Mannschaft ausüben.

Zu früh jedoch wiegten sich die Dennacher nach dem ersten deutlichen Drei-Satz-Erfolg (11:7; 11:7; 11:4) in Sicherheit, denn das Rückspiel gegen den NLV sollte kein Selbstläufer werden. Nach einem katastrophalen Auftakt stand man im ersten Satz auf einmal einem 1:6 Rückstand gegenüber. Der TSV agierte wie ausgewechselt und überließ dem Gegner die Initiative. Nach einem Zwei-Satz-Rückstand besannen sich die Faustballer aus dem Neuenbürger Höhenstadtteil eines besseren und konnten mit einem 14:12 im dritten Satz die Wende einleiten und damit zumindest ein Remis schaffen (4:11; 6:11; 14:12; 11:7).

Das Spiel gegen den Tabellenletzten vom TV Stammheim 3 war letztlich dann nur noch Makulatur. Der TSV Dennach 2 unterstützt und angefeuert von der mittlerweile eingetroffenen Männer1-Mannschaft und einigen Elternteilen gab sich diesmal keine Blöße und konnte wie erwartet seine Leistung abrufen. Nicht zuletzt auch der gute Zusammenhalt im Kollektiv resultierte in einem deutlichen Drei-Satz-Sieg gegen die Stuttgarter (11:7; 11:6; 11:4). Das Minimalziel des Klassenerhaltes konnte die Dennacher Männer2, trotz einiger Rückschläge und Schwierigkeiten in dieser Hallensaison mit einem relativ ausgeglichenen Punkteverhältnis von 13:15 meistern.

Es spielten (Foto v.l.n.r.): Moritz Pelosato, Philipp Kajan, Jonas Kruschel, Robin Schneider, Lukas Wirtika und Erich Unruh. 


26.01.2020

Schwabenliga Männer1: Männer1 kehren ohne Sieg aus Biberach zurück


Unsere Männer waren am 26.01. zu Gast bei der TG Biberach an der Riß. Hier standen die beiden wichtigen Spiele gegen Biberach und Illertissen an, um sich Luft zu den potenziellen Abstiegsplätzen zu verschaffen.
Unsere Jungs starteten konzentriert in die erste Partie gegen Biberach und konnten einen klaren 11:5 für sich verbuchen. Noch deutlicher, aber andersrum, verlief der zweite Satz. Man kam nicht aus dem Service heraus und die Biberacher nutzten ihre Chancen. Der Satz ging mit 11:3 an Biberach. Man könnte nun denken, dass die Biberacher nun am Drücker waren, doch dem war nicht so im dritten Satz. Die Dennacher Jungs hatten das Zepter wieder in der Hand und gewannen klar mit 11:4 Punkten. Wie bereits zu Beginn konnten unsere Jungs im vierten Satz den Schwung nicht mitnehmen und verloren den letzten Satz mit 11:5 Punkten. Letztlich stand so ein leistungsgerechtes Unentschieden auf der Anzeigetafel.
Das letzte Spiel des Tages bestritten unsere Jungs gegen den Tabellenletzten aus Illertissen. Unsere M1 kam gut ins Spiel und erarbeitete sich ein paar Punkte Vorsprung, welche man aber nicht bis zum Satzende halten konnte. Stattdessen verlor man den ersten Satz noch mit 11:7 Punkten. Im zweiten Satz lief es nach einem Spielerwechsel dann besser und mit 11:8 Punkten ging der Satz an Dennach. Im Anschluss folgte der kurioseste Satz der Saison. Unsere Jungs gewann den Satz mit 11:0 Punkten, was aber nicht an einer eigenen überragenden Leistung lag, sondern viel mehr an der hohen Eigenfehlerquote der Illertissener. Aber auch dieses Mal sollte es wieder nicht zum Sieg reichen für unsere Jungs, die heute die nötige Konstanz vermissen ließen. Mit 11:7 verloren sie den Satz und erreichten somit das zweite Unentschieden des Tages.
Den Spieltag hatten sich unsere Jungs natürlich anders vorgestellt, dennoch haben sie gute Chancen die Saison als tabellenfünfter abzuschließen. Damit wäre ein Abstieg eher unwahrscheinlich. Die Anzahl der Absteiger variiert aufgrund der Herkunftsregion der Auf- und Absteiger der oberen Ligen.
Bereits nächste Woche findet der Saisonabschluss in Vaihingen/Enz statt.


Es spielten: Luca Egger, Tobias Lutz, Tobias Eberhardt, Kevin Schneider, Leon Killinger und Daniel Schroth


15.12.2019

Bezirksliga Männer2: Männer2 mit mäßigem Heimauftritt

 

Volle Breitseite und starken Gegenwind gab es für die Bezirksligafaustballer des TSV Dennach an diesem dritten Advent nicht nur wettertechnisch draußen, sondern auch spielerisch auf dem Feld. Den Heimvorteil in der Neuenbürger Stadthalle konnte die noch uneingespielte und auf einigen Positionen veränderte Dennacher Mannschaft nicht nutzen.

 

Auch der große Heimfanblock „die grüne Wand“ mit der nahezu vollzähligen TSV-Jugend, die frenetisch die Leistungen ihres Jugendtrainers und der Mannschaft feierten, fand leider dafür nicht oft Gelegenheit. Die Dennacher Heimmannschaft verstand es zu oft den eigenen Spielfluß mit Eigenfehlern abzuwürgen und so wurde es trotz heimeliger Adventsatmosphäre auf den Tribünen nicht so heiß, wie sich das manch einer gewünscht hätte.

 

Im Auftaktspiel gegen den TSV Calw war den sonst routinierten Dennacher Faustballern eine ungewohnte Nervosität anzumerken. Der nicht genutzte Satzball im ersten Satz sollte sich bald rächen. Im zweiten und dritten Satz spielten die Dennacher stets einem Rückstand hinterher und verloren, durch allzu häufige Defizite im Spielaufbau und der Chancenverwertung, den Zugriff zum Spiel (10:12; 8:11; 9:11).

 

Auch im Lokalderby gegen den TV Waldrennach verlor der TSV spiegelbildlich nach mehreren ungenutzten Satzbällen im ersten Satz erneut den Faden und musste auch hier leider die nicht unverdiente Schlappe hinnehmen (11:13; 7:11; 7:11).

 

Nichtsdestotrotz konnten sich die Dennacher jedoch noch einmal aufbäumen und in der letzten Partie gegen den TSV Malmsheim noch passablen Faustball präsentieren und das Jahr mit einem Sieg (11:8; 11:7; 7:11; 11:9), dem dritten Tabellenplatz und einem ausgeglichenen Punkteverhältnis von 7:7 versöhnlich abschließen.


15.12.2019

Schwabenliga Männer1: M1 kehren mit magerer Ausbeute vom Auswärtsspieltag zurück

Drei Spiele standen beim Auswärtsspieltag in Vaihingen/Enz unserer ersten Männermannschaft auf dem Programm. Die zuletzt oft erfolgreichen Jungs hatten dieses Mal keinen guten Tag und kehrten mit lediglich einem Unentschieden und zwei Niederlagen zurück.

Schon gleich beim ersten Spiel gegen den NLV Vaihingen taten sich unsere Jungs in der gut gewärmten Halle vom TV Vaihingen/Enz schwer, mit den extrem gut springenden Bällen zurecht zu kommen und das passende Timing zu finden. Auf einen deutlichen Satzverlust erfolgte immerhin eine positive Reaktion mit einem Satzgewinn als Folge. Jedoch konnten sich die Jungs in den beiden darauffolgenden Sätzen im entscheidenden Moment nicht durchsetzen. Mit jeweils nur 2 Punkten Differenz verlor man diese Sätze und somit auch das erste Spiel.

Auch gegen den TSV Grafenau verlief der erste Satz sehr ausgeglichen und wurde dieses Mal mit 14:12 Punkten gewonnen. Danach lief nicht mehr so viel zusammen und eine deutliche Satzniederlage stand zu buche. Im Anschluss fanden die Jungs wieder besser ins Spiel, jedoch fehlte an diesem Tag des Öfteren die letzte Konsequenz um zu punkten. Mit 11:13 Punkten musste man auch diesen Satz nur ganz knapp abgeben. Eine zweite Niederlage vor dem Duell mit dem Tabellenführer wollten unsere Jungs unbedingt vermeiden und dies gelang ihnen auch. Mit einem 11:6 Satzgewinn sicherte sich die M1 den einzigen Punktgewinn des Tages.

Direkt im Anschluss verlief die Partie gegen den TV Vaihingen/Enz klar und deutlich zu Ungunsten des TSV. Wie auch im Hinspiel war es bereits das dritte Spiel an diesem Tag und gegen die solide spielenden Vaihinger standen am Spielende drei verdiente Satzverluste zu buche. Auch mehrere personelle Umstellungsversuche konnten daran nichts ändern.

Mit diesem Spieltag fällt die M1 des TSV von Tabellenplatz zwei zurück ins Mittelfeld der Tabelle. Weiter geht es erst wieder am 26.01.2020 beim Auswärtsspieltag bei der TG Biberach.

Es spielten: Kevin Schneider, Tobias Lutz, Luca Egger, Tobias Eberhardt, Leon Killinger und Daniel Schroth


08.12.2019

Schwabenliga Männer1: Erfolgreicher Spieltag unserer Männer in Gärtringen

 

Die erste Männermannschaft des TSV war am vergangenen Sonntag zum Auswärtsspieltag in Gärtringen. Mit dem TV Trichtingen und dem TSV Gärtringen warteten zwei Gegner, die in der Tabelle in direkter Konkurrenz zum TSV stehen. Umso wichtiger war es, den Konkurrenten um die begehrten Plätze bei den Aufstiegsspielen möglichst wenig Punkte abzugeben.

Lediglich ohne den länger ausfallenden Angreifer Ben Pelosato konnten unsere Jungs das erste Spiel gegen den TV Trichtingen angehen. In einem ausgeglichenen Spiel hatte unsere Mannschaft am Ende des ersten Satzes das glücklichere Händchen und konnte diesen mit 11:9 gewinnen. Der darauffolgende Satz sollte sogar noch spannender werden. Der Satz schaukelte sich hoch bis zu einem Spielstand von 13:14 für den TV Trichtingen. Die Trichtinger schafften es gegen die dann solide TSV Abwehr aber nicht, den Satz zu beenden. Im Gegenzug machte Dennach die nötigen Punkte zum 15:14 Satzgewinn. Nach diesem Satzgewinn konnten unsere Jungs dann befreit aufspielen und gewannen auch den dritten Satz dann etwas deutlicher.

 

Nach diesem wichtigen Sieg ging man mit breiter Brust ins Spiel gegen Gärtringen. Die Gärtringer fanden überhaupt nicht ins Spiel und der TSV gewann den ersten Satz mit 11:3 Punkten. Dank vermehrt einsetzender Nachlässigkeiten beim Männerteam des TSV, brachte man jedoch die Gärtringer zurück ins Spiel und diese nutzten ihre Chancen umgehend. Nach einem Satzverlust kam dann die taktische Umstellung. Mit vier Abwehrspielern und nur noch einem Angreifer versuchte man die druckvollen Angaben der Gärtringer zu entschärfen. Da dies auch im dritten Satz nicht gelang und man wieder einen deutlichen Satzverlust hinnehmen musste, wurde noch eine Umstellung der Abwehrspieler vorgenommen. Mit dieser Maßnahme hatten unsere Jungs nun den richtigen Schalter gedrückt, ein deutlicher Satzgewinn war die Folge.

 

Mit einem Sieg und einem Unentschieden können unsere Jungs sehr zufrieden sein. Bis zum nächsten Spieltag kommende Woche in Vaihingen/Enz stehen unsere Jungs nun auf dem zweiten Tabellenplatz.  

 

Es spielten: Kevin Schneider, Luca Egger, Tobias Lutz, Tobias Eberhardt, Leon Killinger und Daniel Schroth


24.11.2019

Bezirksliga Männer2: M2 mit Leistungssteigerung am zweiten Spieltag

 

Am 24.11.2019 waren die Dennacher Männer 2 zu Gast beim TV Stammheim. Im ersten Spiel gegen die Mannschaft des Gastgebers konnten Sie zunächst voller Elan zwei Sätze für sich entscheiden. Dann drehte sich jedoch das Blatt, die Stammheimer Mannschaft fand zurück ins Spiel und erlangte ebenfalls zwei Siege.

 

Mit neuer Aufstellung im Spiel gegen Malmsheim zeigten die Dennacher Jungs Ihre Stärken und gewannen souverän mit 3:0 Sätzen.

 

Mit einem Unentschieden und einem Sieg befinden sich die Dennacher Bezirksliga-Männer momentan auf dem zweiten Tabellenplatz.

 

Es spielten: Jonas Kruschel, Philipp Kajan, Robin Schneider, Moritz Pelosato, Tobias Eberhardt und Yannick Kull.


17.11.2019

Schwabenliga Männer1: Durchwachsener Heimspieltag der 1. Männermannschaft

Beim Heimspieltag am vergangenen Sonntag standen für unsere M1 drei Spiele auf dem Programm. Zu Gast in Neuenbürg waren der TSV Illertissen, die TG Biberach und der TV Vaihingen/Enz 3. Verzichten mussten unsere Jungs lediglich auf den zurzeit verletzten Angreifer Ben Pelosato.

Im ersten Spiel gegen den TSV Illertissen fanden unsere Männer nur schwer ins Spiel und es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Nachdem man den ersten Satz noch knapp für sich entscheiden konnte, ging der zweite Satz ebenso knapp verloren. Davon beeindruckt lief es im dritten Satz nicht mehr gut und man verlor auch diesen Satz deutlich. Die Jungs wollten zum Auftakt unbedingt eine Niederlage vermeiden und im letzten Satz konnten Sie ihre Leistung nochmals deutlich steigern, sodass zumindest das Unentschieden noch erreicht wurde.

Das zweite Spiel gegen die TG Biberach, welche unmittelbar zuvor ein umkämpftes 4-Satz-Spiel bestritten hatte, verlief ganz anders. Unsere Jungs harmonierten nach einer taktischen Besprechung plötzlich wesentlich besser. Sie steigerten ihre Effizienz im Angriff und verteidigten sehr solide, sodass sie alle drei Sätze mit mehreren Punkten Vorsprung für sich entscheiden konnten.

Und auch das dritte Spiel des Tages gegen den TV Vaihingen/Enz 3 sollte nicht wie die beiden Partien zuvor verlaufen. Mit einem ehemaligen deutschen Meister im Angriff und einer soliden Abwehr gestaltete sich das Spiel von vornerein einseitig, zu ungunsten des TSV. Die Vaihinger Angreifer spielten Katz' und Maus mit unseren Jungs, welche zu keinem Zeitpunkt einen richtigen Zugriff auf das Spiel bekamen. Trotz Spielerwechsel und taktischen Umstellungen fehlte unseren Jungs auf dem Feld der gekonnte Blick eines Trainers von außen, um die richtigen Maßnahmen zu ergreifen. Das Spiel ging somit klar in 3 Sätzen verloren.

Somit positionieren sich unsere Jungs im soliden Mittelfeld der Tabelle. In drei Wochen sind unsere Jungs dann zu Gast beim TSV Gärtringen.

Es spielten: Kevin Schneider, Tobias Lutz, Luca Egger, Tobias Eberhardt, Leon Killinger und Daniel Schroth


17.11.2019

Bezirksliga Männer2: M2 starten mit schwankenden Leistungen in die Hallenrunde

 

Am Sonntag, den 17.11.2019, starteten die Männer2 des TSV Dennach in die Hallensaison 2019/2020. Mit schmalem Kader traten sie die Reise nach Grafenau an.
Im ersten Spiel gegen Böblingen fanden sie von Anfang an nicht ins Spiel und so waren auch schon nach kurzer Zeit die ersten beiden Sätze abgegeben. Im 3. Satz konnten sich die Dennacher Männer2 nochmal aufraffen und diesen für sich entscheiden, wobei die zahlreichen Fehlangaben des Böblinger Angreifers hilfreich waren.
Die Leistung im 4. Satz schloss an die der ersten beiden an, folglich ging dieser und somit auch das Spiel an Böblingen.

Das zweite Spiel gegen den TSV Grafenau begannen die Dennacher Bezirksligisten mit einem personellen Wechsel. Abwehr-Routinier Erich Unruh kam für Philipp Kajan und brachte die nötige Motivation und Stimmung aufs Feld. Mit dem neuen Schwung konnten die Dennacher Jungs eine wesentlich bessere Leistungen als im ersten Spiel abrufen und gewannen mit 3:0.

Am nächsten Sonntag geht es für die Männer2 des TSV Dennach dann nach Stammheim zum Duell gegen die Gastgeber und die Kontrahenten aus Malmsheim.


03.11.2019

Schwabenliga Männer1: Erfolgreicher Start in die Hallenrunde

 

Am vergangenen Sonntag begann für unsere Schwabenliga-Männer die Hallenrunde mit den Spielen gegen den TSV Grafenau und NLV Stgt.Vaihingen 2.


Ohne ihren Angreifer, Daniel Schroth, der aus Krankheitsgründen ausfiel, begannen die Männer des TSV Dennach ihr erstes Spiel verhalten gegen die vor heimischem Publikum spielende Mannschaft vom TSV Grafenau. Die ersten beiden Sätze gingen an die gegnerische Mannschaft. Doch dann wendeten die Dennacher das Blatt und gewannen einen Satz nach dem anderen. Dies führte zu einem unentschiedenen 2:2 Spielausgang.

 

Im zweiten Match gegen den NLV konnten die Männer 1 des TSV Dennach nun eingespielter zeigen was sie draufhaben und gewannen souverän drei Sätze in Folge.

Mit einem Unentschieden gegen die Ausrichter des Spieltages (TSV Grafenau) und dem 3:0 Sieg gegen die zweite Mannschaft des NLV konnten sich die Dennacher zum Auftakt der Hallenrunde mit 3:1 Punkten den zweiten Platz in der Tabelle sichern.

 

Am 17.11.2019 geht es weiter mit einem Heimspieltag der Dennacher M1-Mannschaft in der Stadthalle Neuenbürg ab 14:00 Uhr gegen den Tabellenersten TV Vaihingen/Enz 3, den TSV Illertissen und den TG Biberach.

 

Über zahlreiches Erscheinen von Fans und Zuschauern würde sich der TSV Dennach sehr freuen.

 

Es spielten: Ben Pelosato, Luca Egger, Leon Killinger, Tobias Lutz und Kevin Schneider


27.10.2019

Männermannschaften erfolgreich in der Pfalz (Altrip)

 

Am letzten Oktoberwochenende ging es traditionell für unsere beiden Männermannschaften zum Turnier nach Altrip.


Mit zwei Mannschaften und als Titelverteidiger der letzten zwei Jahre, nahm man den weiten Weg entsprechend hoffnungsvoll auf sich.


Während die Jungs der zweiten Mannschaft mit größeren Personalproblemen zu kämpfen hatten, fehlten bei der M1 lediglich die Angreifer B. Pelosato und L. Killinger. Die zweite Mannschaft wurde dann einfach durch Spieler der ersten Mannschaft ergänzt.


Bei dem mit 8 Mannschaften besetzten Turnier wurde die Vorrunde in zwei 4-Gruppen ausgespielt. Unsere beiden Mannschaften zeigten, dass sie sich mittlerweile besser an das Spiel in der Halle gewöhnt haben und schafften beide, mehr oder weniger souverän, den Gruppensieg in ihrer jeweiligen Gruppe. 


Im Halbfinale der ersten Mannschaft gegen Homburg kam es wie bereits in der Vergangenheit zu hitzigen Ballwechseln, unnötigen Zwischenrufen (Offene Hand, Leine etc.) und Diskussionen, welche der Schiedsrichter nur schwerlich in den Griff bekam. Trotz allem behielten unsere Jungs die Nerven auf dem Platz und gewannen das Spiel knapp mit einem Ball.


Die zweite Mannschaft konnte ihr Halbfinale gegen die Hausherren, welche im Angriff mit einem Spieler des erweiterten Nationalmannschaftskreises spielten, nicht gewinnen. Auch im Spiel um Platz 3 verloren unsere Jungs gegen Homburg, welche sie bereits in der Vorrunde geschlagen hatten.
Das Finale der M1 gegen Altrip verlief ebenfalls zu Ungunsten unserer Jungs. Gegen die präzisen Angriffe auf die vorderen Positionen zogen unsere Jungs zu oft den Kürzeren. Somit ging auch dieses Spiel knapp verloren.


Dennoch sind der 2 und 4 Platz ein absolut zufriedenstellendes Ergebnis und gibt Selbstvertrauen für den Ligastart am kommenden Sonntag in Grafenau.


20.10.2019: Turniersieg der Männer1 in Schwieberdingen

Am vergangenen Sonntag sind unsere beiden Männermannschaften zum kleinen 6-Mannschaften-Turnier nach Schwieberdingen gefahren.

In zwei 3-Gruppen ging es zunächst darum, als Gruppensieger den direkten Einzug ins Halbfinale zu erreichen. Dass beide Dennacher Herrenmannschaften noch keine Möglichkeit hatten in der Neuenbürger Halle zu trainieren, war deutlich spürbar. Im Gegensatz zur zweiten Mannschaft, gelang es unserer Männer1 trotzdem ihre beiden Vorrundenspiele zu gewinnen. Im Halbfinale konnten unsere Jungs eine halbe Minute vor Spielende noch den Punkt zum unentschieden sichern und schafften es pünktlich zum Schlusspfiff, den Sieg klar zu machen.

Auch im Finale gegen Ludwigsfeld unterlag man zunächst im ersten Satz klar mit 5:11 Punkten. Nach einer taktischen Umstellung lief es besser und der zweite Satz wurde mit 11:8 gewonnen. Im finalen dritten Satz verlief das Spiel eindeutig zu unseren Gunsten und mit 11:4 Punkten wurde der Turniersieg finalisiert.

Mit dem ersten und sechsten Platz war es ein durchwachsener Start unserer Jungs in die Hallensaison. Dennoch waren einige Lichtblicke (teils in weiter Entfernung, aber immerhin) zu sehen.

Nächste Woche starten dann beide Teams beim traditionellen Altrip-Turnier.


Feldrunde 2019


27.07.2019

Dennacher Männer1 verpassen Aufstieg in die 2. Bundesliga

Nachdem unsere 1. Männermannschaft in der Vorjahres-Feldsaison noch als zweiter der Verbandsliga den Aufstieg in die Schwabenliga geschafft hatte, erahnte noch keiner wie gut die diesjährige Saison verlaufen sollte. Unter professioneller Anleitung im Training von Frauentrainer Kuno Kühner konnte das Spielniveau der Dennacher M1 nochmals deutlich gesteigert werden und dies zahlte sich die ganze Saison über aus. Wenn auch mit einem sehr knappen Vorsprung konnten die Jungs sofort die Meisterschaft in der 3. höchsten Spielklasse einfahren und waren für die Aufstiegsspiele am vergangenen Wochenende in Zeulenroda qualifiziert.

Leider konnte das größtenteils junge Team in Anwesenheit von Kühner und Vereinsvorstand Alfred Gerwig die guten Leistungen der Saison nicht bestätigen. Auch wenn viele Sätze nur knapp verloren gingen, war das Glück und die notwendige Konzentration nicht auf Dennacher Seite. Die beiden Vorrundenpartien am Samstag gegen Eibach (0:3) und gegen Kubschütz (1:3) gingen leider verloren. Der Sieg in der letzten Vorrundenpartie am Sonntag gegen Kurtschau (3:0) war letztlich bedeutungslos, aber man wollte unbedingt auch zeigen, dass man sich zurecht für die Aufstiegsspiele qualifiziert hatte.

Die Jungs bedanken sich bei den mitgereisten Fans (auch bei denen die von zu Hause aus die Daumen gedrückt hatten) und bei Kuno Kühner für tolle Unterstützung als Trainer. 

(Mannschaftsfoto v.l.n.r. hinten: Trainer Kuno Kühner, Daniel Schroth, Ben Pelosato, Tobias Eberhardt
v.l.n.r. vorne: Luca Egger, Kevin Schneider, Leon Killinger, Tobias Lutz)


21.07.2019

Schwabenliga Männer1: M1 qualifiziert sich für die Aufstiegsspiele in Zeulenroda


Die erste Männermannschaft des TSV fuhr als Tabellenführer am vergangenen Sonntag zu ihrem letzten Spieltag der Saison in Westerstetten.

Beim Tabellendritten musste man gegen selbigen und den Tabellenzweiten, den TV Trichtingen, antreten. Nur die besten zwei Mannschaften sind
für die Aufstiegsspiele kommende Woche qualifiziert.

Im ersten Spiel gegen Westerstetten war bereits vor Anpfiff klar, dass nur bei einer Niederlage der TSV die Qualifikation für die Aufstiegsspiele noch
verpassen könnte. Nach einer kleinen Eingewöhnungsphase konnten sich die TSV Jungs aber einen Vorsprung erarbeiten und gewannen den Satz mit 11:6 Punkten.

Im zweiten Satz lief es dagegen nicht ganz so gut und man musste einem deutlichen Rückstand hinterherlaufen. Mit einer geschlossen Mannschaftsleistung konnte man auch diesen Satz noch mit 11:9 gewinnen

und die Qualifikation für die Aufstiegsspiele war geschafft. Dementsprechend enttäuscht agierten die Westerstettener im dritten Satz und Dennach gewann auch diesen mit 11:4 deutlich.

Gleich im Anschluss ging es dann gegen den TV Trichtingen um den Gewinn der Meisterschaft. Gegen die stark aufspielenden Trichtinger fanden unsere Jungs zunächst keine richtige Antwort und die ersten

beiden Sätze (7:11, 6:11) gingen klar an den Konkurrenten. Nach einem personellen Wechsel im Angriff wendete sich jedoch das Blatt und Dennach gewann nun mehr und mehr die Überhand.

Die beiden folgenden Sätze (11:8, 11:7) gingen an das Team des TSV, wie somit auch die Meisterschaft.

Niemand hatte zuvor wirklich damit gerechnet, dass man als Aufsteiger sofort die Meisterschaft in der Schwabenliga feiern darf. Trotz dieses Erfolgs liegt der Fokus aber nun auf den Aufstiegsspielen, die am kommenden Samstag den 27.07.2019 ab 14:00 Uhr und Sonntag ab 10:00 Uhr beim SV 1975 Zeulenroda ausgetragen werden.

Ergebnisse der Aufstiegsspiele am kommenden Samstag findet Ihr hier auf www.Faustball.de
 

(Mannschaftsfoto v.l.n.r. hinten: Trainer Kuno Kühner, Luca Egger, Ben Pelosato, Leon Killinger
v.l.n.r. vorne: Daniel Schroth, Kevin Schneider, Tobias Eberhardt, Tobias Lutz)


21.07.2019

Bezirksliga Männer2: Dennacher M2 mit Aufstieg in die Landesliga

 

Am Sonntag ging es für unsere Männer2 zum letzten Spieltag der Feldsaison 2019 nach Weil der Stadt. Im ersten Spiel gegen den direkten Verfolger aus Grafenau, taten sich unsere Jungs sehr schwer und viele leichtsinnige Fehler resultierten daraus, trotzdem konnte man das Spiel mit 3:0 gewinnen, woran Robin Schneider, der einen klasse Tag hatte, mit seinen präzisen Angaben maßgeblich beteiligt war. 

Das zweite Spiel gegen den Gastgeber aus Weil der Stadt, begann man ähnlich wie gegen Grafenau, fand aber nach einigen Bällen das passende Rezept und gewann auch dieses Spiel mit 3:0. 

 

Somit belohnten sich unsere Jungs der Männer2 nach einer starken Saison, mit dem Meistertitel in der Bezirksliga und folglich auch dem Aufstieg in die Landesliga. 

 

Jetzt gilt es diesen Erfolg als Antrieb für die kommende Hallensaison zu nutzen, in der das Ziel auch klar Aufstieg heißt! 

Hier muss das Team allerdings auf Angreifer Bryan Killinger verzichten, der in seiner Jugendzeit noch mit dem TV Unterhaugstett erfolgreich sein will. Hierfür wünschen wir ihm alles Gute und viel Erfolg!

 

 

(Mannschaftsfoto v.l.n.r.: Jonas Kruschel, Lukas Wirtika, Bryan Killinger, Yannick Kull, Erich Unruh, Robin Schneider)