Feldrunde 2019


18.05.2019

U16 männlich: U16 schafft direkte Qualifikation zu den Württembergischen Meisterschaften

 

 

Ersatzgeschwächt ging die Dennacher U16 in den Rückrundenspieltag in Vaihingen/Enz. Doch auch eine knappe Niederlage in der ersten Begegnung gegen den TV Hohenklingen (9:11; 8:11) brachte die junge Dennacher Mannschaft nicht aus dem Konzept. In den weiteren wichtigen Begegnungen gegen den NLV Vaihingen (11:9; 5:11) sicherte man sich ein Remis und gegen den TSV Malmsheim (11:7; 11:9) sowie den TSV Grafenau (11:4; 11:9) die so wichtigen Siege.

Das aus gar drei U14-Spielern bestehende Team löste die Herausforderung mit Bravour. In voller Mannschaftsstärke und dem gewohnten Kader will der TSV bei den Württembergischen Meisterschaften Mitte Juli vorne mitspielen und die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften in Berlin schaffen. An Berlin hat der TSV gute Erinnerungen. 2017 konnte das Team in der U14 die Deutsche Meisterschaft gewinnen.

Team: Paul Finkenzeller, Alfred Boer, Danial Hawil, Leonie Pross und Bryan Killinger

 


11.05.2019

U16 männlich: Ohne Stammkräfte zu ersten Erfolgen

 

Gleich drei Stammspieler fehlten dem TSV beim ersten U16-Vorrundenspieltag, nichtsdestotrotz legten die Dennacher Jugendspieler beinahe einen perfekten Auftakt hin. Zu den Siegen gegen den TV Vaihingen/Enz (11:9; 15:14), den TV Heuchlingen (11:7; 11:2), den TV Bissingen (11:4; 11:7) reihte sich lediglich eine Niederlage gegen den TV Unterhaugstett (11:8; 11:8), in welcher der TSV unglücklich eine Drei-Punkte-Führung verspielte. Beim kommenden zweiten Vorrundenspieltag kann der TSV, um Schlagmann Leon Killinger, mit einer Top-Drei-Platzierung die direkte Qualifikation zu den Württembergischen Meisterschaften schaffen.

 

(Mannschaftsfoto: v.l.n.r. hinten: Simon Pross, Bryan Killinger, Leon Killinger, Danial Hawil

v.l.n.r. vorne: Alfred Boer, Leonie Pross)